AG Hornissenschutz

Unser Ziel ist es in erster Linie, Hornissen zu schützen.

 

Dies soll vor allem durch eine umfangreiche Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit geschehen.

Wir informieren über das Leben der Hornissen, ihre Gefährdung und "Gefährlichkeit" durch unsere Wanderaussstellung mit Schautafeln und Exponaten.

Zu den Aufgaben unserer Arbeitsgemeinschaft gehört ebenfalls, Bestände zu erfassen und in Ermangelung ausreichender natürlicher Baumhöhlen weitere Nistangebote zu schaffen.

Unsere Mitglieder kontrollieren, reinigen und reparieren regelmäßig Nistkästen (derzeit im Stadtrandgebiet rund 60) und dokumentieren die Erfolge.

Wir beobachten und erfassen auch die extern gemeldeten Hornissenvölker. Die Untere Landschaftsbehörde (Genehmigungsbehörde in NRW für z.B. die Umsiedlung von geschützten Arten) leitet Problemfälle an unsere Arbeitsgruppe weiter.

Vor Ort oder telefonisch beraten wir die oft verängstigten Menschen. Nach Beratung und Aufklärung können die Hornissenvölker dort in vielen Fällen bleiben, in Einzelfällen siedeln wir Hornissenpopulationen auch um.

Nistkästen und Nistkastenbausätze für Hornissen erhalten Sie beim NABU Stadtverband Münster.

 


Gründer der  Arbeitsgruppe (AG) Hornissenschutz im NABU Stadtverband Münster ist der Hobby-Fotograf Konrad Schmidt. Durch das Fotografieren entdeckte er seine Leidenschaft für Hornissen. 1996 veröffentlichte der Stadtverband seine faszinierenden Fotos, kombiniert mit den wichtigsten Informationen zur heimischen Hornisse als Aufklärungsmaterial gegen die vielen Vorurteile in einer Broschüre. Die überarbeitete 2. Auflage erschien in einem etwas anderen Layout und Format im Jahr 2000.

 

Weitere Informationen können Sie auf der Internet-Seite www.hornissenschutz.de finden.

 

Ansprechpartner:


Karin Rietman,  Telefon 0251-136 007

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation