25 und so engagiert wie am ersten Tag

Die Tagung des NABU Bundesfachausschuss Streuobst durfte dieses Mal nicht nur ein Arbeitstermin werden. 25 Jahre Engagement für den Erhalt der Streuobstwiesen in Deutschland sollte für die Länderkoordinatoren der 16 Bundesländer auch ein Grund zum Feiern sein. Vom 23. bis 25. Juni 2017 wurde die Tagung in Dessau zu einem tollen Erlebnis, bei dem Frau Lott als Gründungsmitglied aus den Anfängen des Ausschusses erzählen konnte.

 

Beim Picknick im Kühnau-Park wurde manche Anekdote zum Besten gegeben, wie die Streuobstwiesen Ost und West zusammengebracht haben.

 

 

 

Am Samstagmorgen führte der Weg über Schloss Oranienburg in die Orangerie, in der bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts Zitrusfrüchte kultiviert werden. Ein spannendes Thema, wo sich die Länderkoordinatoren sonst doch eher um Äpfel und Birnen sorgen.

 

Am Nachmittag genossen die Teilnehmer der Tagung eine brilliante Führung durch das Wörlitzer Gartenreich. Und dort ging es natürlich u. a. auch um die landschaftsprägenden Streuobstwiesen

 

und das Spalierobst der Fürstenhäuser.

 

Am Sonntag standen dann verschiedene Themen auf der Agenda: Ariane Müller stellte ihr grade erschienenes Buch „Apfelsorten in Norddeutschland“ vor;

 

die Obsternteabschätzung 2017 für Deutschland, Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Slowenien, Westpolen;

 

Neuauflage des Info-Papiers zur Pflanzung:

 

neue Erkenntnisse zum Mistelbefall in Streuobstwiesen sowie

 

die Organisation des bundesweiten Treffens der Kleinmostereien und der internationalen Aufpreisvermarkter-Tagung.

Das Treffen in Dessau war für alle Teilnehmer wieder ein fruchtbarer Austausch und dieses Mal auch ein sehr geselliges Miteinander zum 25 jährigen Jubiläum. Für die tolle Organisation und die spannenden Exkursionen den beiden Länderkoordinatoren aus Sachsen-Anhalt Jörg Schuboth und Dr. Kirsten Lott  ein herzliches Dankschön

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation