Eulen - faszinierende Jäger der Nacht

Exkursion, Ausstellung und Filmvortrag auf Haus Heidhorn

Eulen im Doppelpack - fast 60 Interessierte fanden sich am vergangenen Freitag auf Haus Heidhorn zu einem Abend rund um unsere heimischen Eulenarten ein, zu dem die NABU-Naturschutzstation Münsterland eingeladen hatte. Im historischen Fachwerkspieker erwartete die Besucher zunächst eine von dem bekannten Münsteraner Eulen-Experten Hubert Große-Lengerich inszenierte Ausstellung über Eulen und den hiesigen Eulenschutz. Gezeigt wurden präparierte Exemplare der im Münsterland lebenden Eulenarten Waldkauz, Waldohreule, Schleiereule und Steinkauz. Proben ihrer Gewölle verdeutlichten ihr Nahrungsspektrum und den damit verbundenen Lebensraum. Künstliche Nisthilfen, die zur Arterhaltung der Schleiereulen und der Steinkäuze – beides Kulturfolger des Menschen – eingesetzt werden, waren ebenso zu sehen wie Grafiken über den aktuellen Bestand der beiden bedrohten Eulenarten Schleiereule und Steinkauz im Raum Münster, von denen besonders die Schleiereule Anlass zur Besorgnis gibt. Plakate und Fotos der eleganten Nachtflieger rundeten die Schau ab.

Danach ging es unter der sachkundigen Führung durch Udo Wellerdieck von der NABU-Naturschutzstation Münsterland nach draußen in die beginnende Dämmerung, um das natürliche Umfeld der Eulen zu erkunden. Erstes Ziel war der Ruheplatz eines Waldkauzes, der – typisch Vorführeffekt - dann aber doch wohl außerhäusig unterwegs war und sich leider nicht blicken ließ. Vis-á-vis zum Tor zur Davert mit dem Naturkunde-Lehrpfad erklärte Udo Wellerdieck in Erwartung der einen oder anderen fliegenden oder rufenden Eule den Lebensraum und die Lebensweisen der verschiedenen Eulenarten und gab eine Einführung in ihre so besondere und artspezifische Anatomie.

Hubert Große-Lengerich
Hubert Große-Lengerich

Abschließend erwartete die Exkursionsteilnehmer zurück im Speicher der Film „Geister der Nacht – Schleiereulen und Steinkäuze auf Wohnungssuche“ von Friedrich-Wilhelm Kölle. Dieser außergewöhnliche, in einem Zeitraum von ca. zehn Jahren entstandene Film faszinierte die Teilnehmer nicht nur mit Nahaufnahmen und bislang unbekannten Einblicken in die Kinderstuben Münsteraner Schleier- und Steinkauzfamilien, sondern auch wegen der Dokumentation des fachkundigen Engagements Ehrenamtlicher wie Hubert Große-Lengerich, der zum Abschluss der Veranstaltung die regen Fragen rund um die Eulen und den Eulenschutz ausführlich beantwortete.

 

Bericht in der Online-Ausgabe der WN

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation