Aktionen zur Batnight 2012

Anlässlich der 16. Internationalen Fledermausnacht gab es beim NABU Münster einen Vortrag über Fledertiere, eine Exkursion auf dem Waldfriedhof Lauheide und einen Infostand auf dem Wochenmarkt

Info-Stand auf dem Wochenmarkt am 25.08.2011
Info-Stand auf dem Wochenmarkt am 25.08.2011

 

 

Am 14.08.2012 stellte Frauke Meier in ihrem Vortrag zunächst die Gruppe der Fledertiere der Welt mit ihren zahlreichen Ernährungsformen vor. Danach ging sie auf den Lebenszyklus der heimischen Fledermäuse ein und stellte einige heimische Arten und ihre Lebensweisen vor. Abschließend ging es um Gefährdung und Möglichkeiten zum Fledermaus-Schutz.

 

 

Fledermaus-Exkursion auf Lauheide am 19.08.2012
Fledermaus-Exkursion auf Lauheide am 19.08.2012

 

Die "Kobolde der Nacht" lockten am Sonntag, 19.08.2012  fast 90 Teilnehmer zur Fledermaus-Exkursion auf den Waldfriedhof Lauheide, darunter viele Eltern mit ihren Kindern.

 

Für die Großen Abendsegler (Flügelspannweite 40 cm) als wandernde Art ist Lauheide ein Gebiet, in dem sie balzen und sich paaren. Fransenfledermäuse und Braune Langohren bringen dort im Juni ihre Jungen zur Welt, sie nutzen die Fledermauskästen und überwintern in den beiden vom NABU betreuten Bunkern. Breit- und Zwergfledermaus kommen zur Nahrungssuche.

 

Dr. Carsten Trappmann mit jungen Fledermaus-Fans
Dr. Carsten Trappmann mit jungen Fledermaus-Fans

Bewaffnet mit Taschenlampen und Detektoren, führten Frauke Meier und Dr. Carsten Trappmann von der AG Fledertierschutz jeweils eine Gruppe an. Noch bevor es zu dämmern begann, konnten die Teilnehmer um Carsten Trappmann ausgiebig einen Großen Abendsegler am Himmel beobachten, der Detektor machte die Ortungslaute gut hörbar. Um die Balzlaute Großer Abendsegler in einem Fledermaus-Kasten zu hören, war es aber noch zu früh.

Nur kurz waren dann auch noch Zwerg- und Breitflügel-Fledermaus zu hören - die Flugkünstler blieben auffällig still. Stattdessen tönten aus dem Detektor immer wieder Heuschrecken-Laute im Ultraschallbereich.

 

Mehr Glück hatte Frauke Meier mit ihren Teilnehmern: die konnten Braune Langohren, einen Abendsegler und jagende Zwergfledermäuse beobachten, und der Detektor machte die Rufe von Fransen- und Breitflügel-Fledermäusen hörbar.

 

 

Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 21.08.2012
2012-08-21 WN_Lauheide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.0 KB

 

 

Hier können Sie sich die Fledermaus-Rufe noch einmal anhören

 

Informationen zur Batnight

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation