Prognose der Obsternte 2017

schlecht bis Totalausfall

Auf der 79. Tagung des Bundesfachausschusses Streuobst wurde die Schätzung der Obsternte in den 16 Bundesländer, Österreich, Schweiz, Lichtenstein und Westpolen zusammengetragen.

 

Das Ergebnis ist katastrophal: 2017 wird auf den Streuobstwiesen die Ernte aller Obstarten, wie Kirsche, Pflaume mit Mirabelle und Reneklode, Birne, Apfel und Walnuß  schlecht bis sehr schlecht, in manchen Regionen sogar total ausfallen.

 

Die besonders frühe Blüte 2017 und die bereits früh angesetzten Früchte wurden durch Fröste vernichtet. Die danach lang anhaltende Trockenheit in vielen Gegenden führte dann auch noch zu starkem Fruchtfall.

 

Nur die extrem spätblühenden Obstsorten werden im Herbst in geringen Mengen zu ernten sein.

 

Auch auf den Plantagen der großen Anbaugebiete im Alten Land und am Bodensee werden geringe Ernteergebnisse erwartet.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation