Obstbaumschnitt - aber bitte fachgerecht

Unbekannte machten 7 Jahre Kronenaufbau zunichte

 Die Sorte Kaiser Wilhelm ist sehr stark wüchsig und sollte nie zu stark zurück geschnitten werden.  Links der Baum nach dem Rückschnitt 2016. Beide Bilder rechts nach dem Rückschnitt 2019
Die Sorte Kaiser Wilhelm ist sehr stark wüchsig und sollte nie zu stark zurück geschnitten werden. Links der Baum nach dem Rückschnitt 2016. Beide Bilder rechts nach dem Rückschnitt 2019

Über einen Zeitraum von 7 Jahren wurden die Bäume auf neu angelegten Streuobstwiesen in Münster von Diplom-Landschaftsökologin Karin Rietman, Projektleiterin Obstwiesenschutz des NABU Münster jährlich fachgerecht geschnitten. Doch in diesem Jahr sind ihr Unbekannte zuvor gekommen und haben den mehrjährigen Kronenaufbau zunichte gemacht.  Mehr...

 

 

28. April 2019 15 bis 17 Uhr

14. Münsteraner Obstblütenfest

 

 

Zum 14 Mal lädt der NABU zum Frühlingsfest ein.

 

Mehr hier 

 

 

Wichtige Lebensräume in der Stadt erhalten und schützen

Artenschutz bei Gebäudeabrissen in Münster

In Münster wird nicht nur an jeder Ecke gebaut - vorher wird oftmals abgerissen, und das nicht selten ohne Rücksicht auf tierischen Bewohner, z.B. Fledermäuse.
Der NABU Münster hat Unterlagen der Bauleitplanung und Genehmigung einzelner Vorhaben umfangreich fachlich geprüft und stellt in diesem Positionspapier Forderungen, die unumgänglich für den Schutz betroffener Tierarten sind. Mehr...

 

 

Erhalt und Entwicklung des Arzneipflanzengartens an der Hittorfstraße beschlossen

Erfolgreiche Initiative des NABU Münster

Der historische Arzneipflanzengarten an der Hittorfstraße bleibt erhalten und wird zu einem öffentlichen naturnahen Umweltbildungs-Park umgestaltet. Dies wurde am  26. März 2019 im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Bauwesen der Stadt Münster einstimmig beschlossen. Mehr...

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" März 2019

 

Seit mehr als 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 160 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.  Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster".

 

Mehr...

 

 

Gutes tun

Wildblumen-Saatgut für Insekten

Nicht nur die Streuobstwiesen bieten Lebensraum für Insekten - auch Ihr Garten könnte zum Paradies für Wildbienen, Schmetterlinge und co. werden.  Der NABU Stadtverband Münster und das Umweltforum Münster haben sich in diesem Jahr wieder zusammengeschlossen und bieten für Hobbygärtner und Blumenliebhaber eine ökologisch sinnvolle Alternative zu handelsüblichen Blumensaaten-Mischungen zum Verkauf an. Mehr...

 

 

Lebensraum für den Steinkauz, Erholungsraum für den Menschen

Bäume für die Zukunft?

In jedem Frühjahr macht sich die Fäll-Wut in Münster breit. Hecken und Bäume, besonders gern alte, fallen der Motorsäge zum Opfer.  Gründe braucht man dafür nicht immer - Münster hat ja keine Baumschutzsatzung!
Um so mehr setzen sich die Aktiven des NABU Münster für den Erhalt von Lebensräumen ein. Eine Aktion war im Januar die Anlage einer Streuobstwiese in Gievenbeck. Mehr...

 

 

AG Naturfotografie

Ein Jahr in den Bergen

Foto: Dr. Martin Franz
Foto: Dr. Martin Franz

Wie „dokumentiert“ man eine Landschaft hinreichend? Was ist charakteristisch für eine Landschaft?

Im Januar 2018 begann die AG Naturfotografie in den Naturschutzgebieten „Bockholter Berge“ und „Klatenberge“, Aufnahmen zu machen.  Fotografiert werden wollen Flechten, Moose, Gräser, Blumen, Heidekräuter, Büsche, Bäume ganz zu schweigen von Bienen, Wespen, Hummeln, Schmetterlinge, Lurche und Vögel. Hier eine erste Auswahl. Mehr...

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Der NABU Stadtverband Münster bietet jungen Menschen ein Jahr der Orientierung


Am 1. Februar startete das online-Bewerbungsverfahren für das Freiwillige Ökologische Jahr 2019/2020.  Der NABU Münster bietet jungen Menschen ein spannendes Jahr mit und in der Natur. Seid ihr interessiert, euch auf etwas Neues, manchmal Anstrengendes, etwas Anderes als Schule einzulassen?

 

Dann seid ihr hier richtig.

Ihr habt das Studium - Biologie, Landschaftsökologie, u. ä. abgeschlossen und wollt loslegen? Ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst ist besonders geeignet, um Berufserfahrung sammeln.

 

Mehr...

 

 

Umweltverbände gegen Streichung des „Natio­nal­parks Senne“

 

Die großen Umwelt- und Naturschutzverbände in NRW wenden sich vehement gegen die Streichung des „Natio­nal­parks Senne“ aus dem Lan­des­ent­wick­lungs­plan (LEP).  Mehr...

 

Newsletter März 2019

Aktuelle Informationen zum Klimaschutz in Münster und darüber hinaus

Mehr...

 

 

 


Malkurs mit Gesche Santen

 

Gut vorbereitet startete Gesche Santen am Sonntag, den 3. Februar 2019, in den ganztägigen Malkurs im Umwelthaus. Mehr...

 

Newsletter "Flora Münster" Februar 2019


Deckel gegen Polio

 

Ab sofort können dank der NAJU an der Zumsandestraße 15 nun auch „Deckel gegen Polio“ aus privaten Haushalten abgegeben werden. Hinter dem Slogan verbirgt sich ein gemeinnütziger Verein, der durch den Verkauf von Kunststoff-Getränkedeckeln an Recyclingunternehmen Impfungen gegen Kinderlähmung vor allem in Afghanistan, Pakistan und Nigeria finanziert. Mehr...

Was lernen Gehölze in der Baumschule?

 

Was lernen Gehölze eigentlich in der Baumschule? Dieser grundlegenden Frage gingen ein gutes Dutzend Teilnehmer der AG Botanik amvergangenen Freitag, den 1. Februar 2019, nach. Mehr...