NATURSCHUTZ FÜR MÜNSTER

NEUIGKEITEN - VERANSTALTUNGEN - HINWEISE

 

 

2. März 2018 - 4. März 2018

Bundesweite Streuobst-Fachtagung

"Mehr Genuss als Verdruss - Zur Zukunft des Streuobstbaus, 5. Bundesweites Treffen der Streuobst-Aufpreisvermarkter". Mehr...

 

Stieglitz und Kornblume sind vom Rückgang ebenso betroffen wie zahlreiche Insektenarten (Foto: Annika Brinkert/Biologische Station Kreis Steinfurt)
Foto: Annika Brinkert

6. Grüne Arten­schutz­kon­ferenz am 17. März, 13-18 Uhr in Münster

Stummer Frühling 2.0 - was kosten uns das Arten­sterben?

Mehr...

 

 

Drei Termine zur Auswahl: Montag 12.3. // Dienstag 13.3. // Freitag 16.3.

Spiritual Gardening - Wir bauen Nistkästen!

 

Ein Nachmittag für Grundschüler*innen und angehende Kommunionkinder mit Naturerkundungen und Impulsen zu Gemeinschaft und Umgang mit der Schöpfung.

Mehr...

 

 

Die AG Botanik in den Tropenhäusern des Botanischen Gartens Münster

Wo der Pfeffer wächst

Emilia May (rechts) erklärt den Besuchern der AG Botanik die Lebensbedingungen tropischer Pflanzen im Urwald - Bild: Thomas Hövelmann
Emilia May (rechts) erklärt den Besuchern der AG Botanik die Lebensbedingungen tropischer Pflanzen im Urwald - Bild: Thomas Hövelmann

 

Eigentlich steht "Wo der Pfeffer wächst" ja für "weit weg" - die AG Botanik musste dafür aber am vergangenen Sonntag, den 18. Februar, nicht sehr weit reisen. Mehr...

 

 

Pressemitteilung vom 15. Februar 2018

Aktionsbündnis Gentechnikfreie Stadt Münster bezieht Stellung zum Antrag auf Glyphosat-Verbot der SPD

 

In ihrem Ratsantrag zur Ratssitzung am 31.01.2018 fordert die SPD ein Glyphosatverbot auf Flächen im Eigentum der Stadt Münster, sowohl auf selbst bewirtschafteten wie auch auf verpachteten Flächen.
Das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Stadt Münster, bestehend aus BUND, Greenpeace und NABU, fordert seit 2016 ein Verbot des Einsatzes von chemisch-synthetischen Pestiziden auf städtischen, landwirtschaftlich genutzten Flächen. Seine bereits Ende 2016 eingereichte Anregung nach § 24 GO wurde bei Parteien und Verwaltung offensichtlich bisher übergangen. Mehr...

 

 

AG Botanik besucht Forschungsprojekt an der Universität Münster

Rollen für den Urwaldschutz - Löwenzahn als Kautschuk-Lieferant

Prof. Dr. Dirk Prüfer (links) führte die Besucher der AG Botanik durch die Forschungslaboratorien des Institutes für Biowissenschaften Bild: Thomas Hövelmann
Prof. Dr. Dirk Prüfer (links) führte die Besucher der AG Botanik durch die Forschungslaboratorien des Institutes für Biowissenschaften Bild: Thomas Hövelmann

 

Auto- und Fahrradreifen aus Löwenzahn? Was zunächst wie ein Witz klingt, ist durchaus möglich und vielleicht in Zukunft sogar Alltag. Mehr...

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Januar/Februar 2018 liegt vor

Seit mehr als 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 200 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Natur im Fokus

AG Naturfotografie

 

Wer kennt es nicht? Die schönsten Naturerlebnisse verflüchtigen sich schnell. Nicht umsonst zieht es viele Naturbegeisterte mit ihrer Fotoausrüstung nach draußen, um die Schönheit und Einzigartigkeit einzufangen und auch für andere erlebbar zu machen.
So geht es uns in der AG Naturfotografie auch. Mehr...

 

Videos zur Gefährdung der Obstbäume durch Misteln

 

2 Beiträge des Saarländischen Rundfunks:

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=56662

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=56663

 

 

Naturbeobachtungen im Winter

Der NABU ruft zur Meldung von Misteln auf

Die Misteln auf den Pappeln an der Kreisgrenze HAM/WAF stellen (noch) die nördliche Verbreitungsgrenze im Münsterland dar (Foto: Thomas Hövelmann)
Die Misteln auf den Pappeln an der Kreisgrenze HAM/WAF stellen (noch) die nördliche Verbreitungsgrenze im Münsterland dar (Foto: Thomas Hövelmann)

 

Der NABU ruft zum „Wintermonitoring“ von Misteln auf. Die Pflanzen leben als Halbschmarotzer und entziehen dem Wirt mit ihren Saugwurzeln Wasser und Nährstoffe. Vor allem für Obstbäume, die nur selten gepflegt werden, kann das zum Problem werden.

Mehr...

 

 

Spaziergang zu winterlichen Gehölzen an der Werse am Samstag, den 27. Januar

Sonniger Exkursions-Auftakt 2018 der AG Botanik

 

Mit einem Spaziergang zu winterlichen Gehölzen entlang der Werse läutete  der Diplom-Geograph Jörg Frenz am vergangenen Samstag das neue Exkursions-Jahr der AG Botanik ein.  Mehr...

 

Alles machbar und vom Verbraucher gewollt?

Apfel aus dem Labor in die Röhre

 

ZDFzoom-Dokumentation über Äpfel als Designprodukt und den Wert alter Obstsorten. Mehr...

 

 

Pressemitteilung des Umweltforums

Münstersche Umweltgruppen auf der "Wir haben es satt!"- Demo

 

Mit einem ohrenbetäubenden Kochtopf-Konzert riefen 33.000 Menschen bei der Wir haben es satt!-Demonstration zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin die zukünftige Bundesregierung zu einer neuen Agrarpolitik auf. Vor dem Agrarministergipfel forderten sie die Achtung der Menschenrechte, faire Handelsbedingungen und mehr Unterstützung für die ländliche Bevölkerung weltweit. Mehr...

 

 

Franz Wernekinck - ein Universalgenie aus Münster

AG Botanik besucht die Handschriftensammlung der Universitätsbibliothek Münster

Reinhard Feldmann präsentierte der AG Botanik historische Werke der Handschriftensammlung (Foto: Claudia Rüther)
Reinhard Feldmann präsentierte der AG Botanik historische Werke der Handschriftensammlung (Foto: Claudia Rüther)

 

Hippuris vulgaris, Ligustrum vulgare, Pinguicula vulgaris - vorsichtig blättert Reinhard Feldmann Seite für Seite des fast 200 Jahre alten, großformatigen Werkes "Icones plantarum - Bilder von Pflanzen aus dem Bistum Münster" von Franz Wernekinck um und sorgt für andächtiges Staunen bei dem guten Dutzend Besucher. Mehr...

 

 

Ergebnisse der „Stunde der Wintervögel“ in Münster

Nur die Harten kommen in den Garten…

Bild: Purimprach Wendel
Bild: Purimprach Wendel

 

Wenige anpassungsfähige Arten bleiben konstant, viele Arten nehmen in ihrer Zahl ab – das ist das Fazit der diesjährigen „Stunde der Wintervögel“ in Münster. Mehr...

 

 

Vorstellung der Arbeit der AG Botanik bei bundesweitem NABU-Workshop zu "Citizen Science" im Naturschutz

200 Augen sehen mehr als 2

Eingabe eines Fundortes einer gefährdeten Pflanzenart durch freiwillige Helfer der AG Botanik (Foto: Thomas Hövelmann)
Eingabe eines Fundortes einer gefährdeten Pflanzenart durch freiwillige Helfer der AG Botanik (Foto: Thomas Hövelmann)

"200 Augen sehen mehr als zwei - Botanische Kartierungen bei der AG Botanik des NABU Münster" - mit diesem Beitrag ist Dr. Thomas Hövelmann in seiner Funktion als Sprecher des NABU-Bundesfachausschuss Botanik zum ersten bundesweiten NABU-Workshop zur Natur- und Umweltschutzforschung am 9.-10. Februar in Hannover eingeladen. Mehr...

 

 

Und immer wieder geht die Kettensäge nieder

NABU will Baumschutzsatzung für Münster

 

Noch nie haben sich so viele Bürger wie im Jahr 2017 an den NABU Münster gewandt, weil sie empört waren über das Fällen alter Bäume. Bereits im Januar 2017 hatte der NABU Münster beim Rat die Einführung einer Baumschutzsatzung für die Stadt beantragt.
Ein Lokalzeit-Video (nicht mehr verfügbar) behandelte dieses Thema.

 

 

Engagement für den artenreichsten Lebensraum Mitteleuropas

30 Jahre aktiv für den Obstwiesenschutz

Vor 30 Jahren, im August 1988 fanden sich mehrere Menschen zusammen, denen die Obstwiesen am Herzen lagen. Unter Leitung von Lothar Menzel entwickelte sich daraus die Arbeitsgruppe Obstwiesenschutz des NABU Münster.

 

Am Anfang stand die Idee, diesen wichtigen Bestandteil der Münsterländer Parklandschaft zu bewahren und die Schaffung neuer Streuobstwiesen, als Lebensraum für viele Tierarten, die sonst in der intensiv genutzten Landschaft kein Rückzugsgebiet hätten. Mehr...

 

 

Blockierer und Strippenzieher zulasten der Umwelt

Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied ist „Dinosaurier des Jahres 2017“

 

Der NABU vergibt den „Dinosaurier des Jahres“ an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbands (DBV). Joachim Rukwied streitet die Verantwortung der Landwirtschaft für das Artensterben ab und verteidigt beharrlich ein Milliarden Euro teures Subventionssystem, das zulasten von Natur, Landwirten und Steuerzahlern geht. Mehr...

 

 

NABU-Bundesfachausschuss Streuobst schlägt Alarm

Die Mistel gefährdet den Streuobstbestand

 

Durch die massenhafte Ausbreitung der Mistel sind besonders in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz die Streuobst-Bestände gefährdet. Auch im Münsterland breitet sich die Mistel in den Streuobstwiesen und in den Obstalleen aus, besonders in der Region zwischen Hamm und Münster fällt sie auf. Mehr...

Einen interessanten Beitrag des Saarländischen Rundfunks zur Gefährdung der Obstbäume finden Sie zurzeit hier.

 

 

AG Botanik erkundet den Wald-Klima-Lehrpfad in der Hohen Ward

Auf den Spuren von Dr. Eike

Anuschka Tecker (links) von der NABU-Naturschutzstation Münsterland erläutert auf Haus Heidhorn einleitend den Wald-Klima-Lehrpfad (Foto: Laura Schiebel)
Anuschka Tecker (links) von der NABU-Naturschutzstation Münsterland erläutert auf Haus Heidhorn einleitend den Wald-Klima-Lehrpfad (Foto: Laura Schiebel)

 

Immer dem lustigen Eichhörnchen nach - "Dr. Eike" weist den Weg. Die AG Botanik erkundete am vergangenen Freitag, den 15. Dezember, den neuen Wald-Klima-Lehrpfad der NABU-Naturschutzstation Münsterland in der Hohen Ward bei Hiltrup. Mehr...

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Dezember 2017 liegt vor

Seit mehr als 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 200 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Bäume pflanzen

für den Erhalt der Sortenvielfalt im Münsterland

 

 

Auf einer Streuobstwiese des NABU Münster entsteht der erste Sortengarten im Münsterland. Hier stehen bereits 80 verschiedene, für das Münsterland typische Obstsorten.

 

Vor einigen Tagen trafen sich Mitglieder der AG Obstwiesenschutz des NABU Münster, um hier weitere Apfel- und Birnbäume zu pflanzen.

 

Mehr...

 

 

 

 

gerissenes Schaf

"Wolf" war keiner

 

Am 13. November war in Lengerich ein Schaf gefunden worden, von dem fast nur noch das Skelett übrig war. Eine Untersuchung von Speichelresten konnte keinerlei Wolfs-DNA ermitteln - wohl aber Hunde-DNA. Mehr...

 

 

Gemütlicher Jahres­rück­blick der AG Botanik

Ein weiteres botanisches Jahr voller Aktivitäten

Gute Laune beim adventlichen Dezember-Monatstreffen der AG Botanik (Foto: Joachim Teetz)
Gute Laune beim adventlichen Dezember-Monatstreffen der AG Botanik (Foto: Joachim Teetz)

 

Von Orchideen bis zu Flechten und Bäumen - die Flora und Vegetation von Münster bietet viele Aspekte. In einem bebilderten Jahresrückblick am vergangenen Montag, den 4. Dezember, ließ AG-Leiter Thomas Hövelmann in gemütlicher adventlicher Runde die Aktivitäten der AG Botanik des NABU Münster Revue passieren.  Das zurückliegende Jahr stand dabei unter dem Zeichen des 20jährigen Bestehens der AG, die 1997 gegründet worden war. Mehr...

 

 

 

Exkursion zu heimischen Gehölzen im Winterzustand in Mecklenbeck am vergangenen Sonntag, den 26. November

Wenn die Esche mit knorrigen Fingern nach der Sonne greift...

Britta Ladner (links) führte die Exkursionsteilnehmer in Mecklenbeck in die Welt der winterlichen Gehölze ein (Foto: Sophia Närmann)
Britta Ladner (links) führte die Exkursionsteilnehmer in Mecklenbeck in die Welt der winterlichen Gehölze ein (Foto: Sophia Närmann)

 

... und dabei statt der Sonne eine Regenwolke erwischt, ist das noch lange kein Grund, sich hinter dem warmen Ofen zu verkriechen. Das zumindest dachten sich die rund 25 Teilnehmer der gehölzkundlichen Exkursion, die am vergangenen Sonntag, den 26. November, unter der Leitung von Britta Ladner aus der AG Botanik in Mecklenbeck stattfand.
Mehr...

 

 

Zukunftswerkstatt des Umweltforum Münster am vergangenen Samstag, den 18. November 2017

Münster fit für eine ökologische Zukunft machen

Die Teilnehmer an der Zukunftswerkstatt des Umweltforums mit Dr. Thomas Krämer (6. von rechts, verdeckt); Olivia Leggatt und Dr. Thomas Hövelmann waren da schon bei der nächsten Veranstaltung im LWL-Naturkundmuseum (Foto: Anke Feige)
Die Teilnehmer an der Zukunftswerkstatt des Umweltforums mit Dr. Thomas Krämer (6. von rechts, verdeckt); Olivia Leggatt und Dr. Thomas Hövelmann waren da schon bei der nächsten Veranstaltung im LWL-Naturkundmuseum (Foto: Anke Feige)

 

 

Wie stellen sich die Umweltverbände in Münster die Zukunft ihrer Heimatstadt vor? Und vor allem: welche Rolle spielt dabei das Umweltforum als Dachverband der Münsteraner Umwelt- und Naturschutzverbände? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der "Zukunftswerkstatt", zu dem das Umweltforum seine Mitgliedsvereine am vergangenen Samstag, den 18. November, eingeladen hatte. Mehr...

 

 

Der NABU beim ersten LWL-Ehrenamtsforum am vergangenen Samstag, den 18.11.

Ehrenamt im Mittelpunkt

 Finde die Fledermaus: mit Spiegel und Taschenlampe können auch kleine Spalten untersucht werden
Finde die Fledermaus: mit Spiegel und Taschenlampe können auch kleine Spalten untersucht werden

 

Was wäre die naturkundliche Erforschung der heimischen Natur in Westfalen ohne das Ehrenamt? Diese Frage lässt sich nach dem vergangenen Samstag, den 18. November, leicht beantworten: nicht viel, oder jedenfalls viel weniger. Mehr...

 

 

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" November 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 200 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Der NABU beim Familienfest im LWL-Naturkundemuseum

Wollblumen und Kastanienvögel

Das NABU-Team beim LWL-Familienfest (von links): Dr. Heide Heising, Emilia May, Mira Eggers und Dr. Thomas Hövelmann; später kamen noch Anna Freude-Waltermann und Christiane Recke dazu (Foto: Joachim Teetz)
Das NABU-Team beim LWL-Familienfest (von links): Dr. Heide Heising, Emilia May, Mira Eggers und Dr. Thomas Hövelmann; später kamen noch Anna Freude-Waltermann und Christiane Recke dazu (Foto: Joachim Teetz)

 

Gut, dass die AG Botanik zahlreiche Helfer bereit gestellt hatte und so gut vorbereitet war: bis zu 20 Kinder belagerten gleichzeitig den NABU-Stand beim diesjährigen Familienfest am vergangenen Samstag, den 4. November, im LWL-Naturkundemuseum am Aasee.

Mehr...

 

 

Regionalinitiativen ausgezeichnet

Projekt Obstwiesenschutz des NABU Münster erhält die Auszeichnung "REGIONAL PLUS - fair für Mensch und Natur"

 

Zum zweiten Mal hat der Landesverband Regionalbewegung NRW die Auszeichnung „REGIONAL PLUS – fair für Mensch und Natur“ verliehen.
Zu den wiederholten Auszeichnungsträgern gehören LippeQualität, die Streuobstinitiative NABU Münster sowie die BioRegion Niederrhein. Diese drei Initiativen verbinden aus Sicht des Landesverbandes Regionalbewegung NRW in vorbildlicher Weise die Vermarktung regionaler Produkte mit Umwelt- und Naturschutzkriterien.

Mehr dazu hier

 

 

AG Bienen

Schmuckstück in Gremmendorf - die Efeu-Seidenbiene

Porträt des Weibchens der Efeu-Seidenbiene (Colletes hederae)
Porträt des Weibchens der Efeu-Seidenbiene (Colletes hederae)

 

Kaum zu glauben, versteckt in einem Wohngebiet lebt ein Schmuckstück: die Efeu-Seidenbiene, Colletes hederae. Diese Bienenart wurde erst 1993 in Deutschland entdeckt. Mehr...

 

 

Vielfältiges Leben auf dem Waldfriedhof Lauheide

Vielfältiges Leben auf dem Waldfriedhof Lauheide

Der Waldfriedhof Lauheide ist landschaftlich sehr schön (Foto: Uschi Sander)
Der Waldfriedhof Lauheide ist landschaftlich sehr schön (Foto: Uschi Sander)

 

Der NABU gratuliert der Stadt Münster herzlich zum 75. Geburtstag des Waldfriedhofs Lauheide, der mit seinem weitläufigen Gelände, dem Baumbestand und den zahlreichen sandgeprägten Lebensräumen vielfältiges Leben und zahlreiche gefährdete Pflanzen- und Tierarten beherbergt. Mehr...

 

Interne Schulung für angehende Exkursionsleiter der AG Botanik

Keine Angst vor dem großen Auftritt

Bei einem Spaziergang um den Block stellten die Teilnehmer - hier Jens Schaper - einzelne Pflanzenarten vor. Foto: Ann-Kathrin Will
Bei einem Spaziergang um den Block stellten die Teilnehmer - hier Jens Schaper - einzelne Pflanzenarten vor. Foto: Ann-Kathrin Will

 

Keine Angst vor dem großen Auftritt - darum ging es in erster Linie bei einer internen Schulung für angehende Exkursionsleiter der AG Botanik am vergangenen Freitag, den 13. Oktober, im Umwelthaus Münster. Mehr...

 

 

Der NABU auf dem Stadtteilfest in Hiltrup-Ost am vergangenen Samstag, den 14. Oktober

Himmlisches Wetter, erdiges Programm

Vivien Funke half zahlreichen Kindern bei der farbigen Gestaltung von Stofftaschen
Vivien Funke half zahlreichen Kindern bei der farbigen Gestaltung von Stofftaschen

 

"Himmel und Erde" - bei diesem Fest-Motto konnte Petrus gar nicht anders und ließ goldene Oktobersonne auf Veranstalter und Besucher scheinen. Mehr...

 

 

Fahrradtour auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff am vergangenen Sonntag, den 15. Oktober

Gedränge an der Taxuswand

Birte Richter trug an geeigneten Stellen thematisch passende Gedichte vor
Birte Richter trug an geeigneten Stellen thematisch passende Gedichte vor

 

Da wunderte sich die alte Eibe bei Nienberge sicherlich: mehr als 30 Menschen drängten sich am vergangenen Sonntag, den 15. Oktober, vor dem düsteren Gehölz und lauschten dem Gedicht "Die Taxuswand"  - Taxus lautet die lateinische Bezeichnung der Eibe. Mehr...

 

 

Imitationstalent unter den Vögeln wird immer seltener

Star ist Vogel des Jahres 2018

 

Der NABU und sein bayerischer Partner LBV haben den Star zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Auf den Waldkauz 2017 folgt damit ein Singvogel. Der Bestand des Stars hat in den letzten Jahrzenten stark abgenommen, so dass er inzwischen auf der Roten Liste steht. Mehr...

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Oktober 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 200 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

 

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Jährliche Bestandserfassung der AG Botanik im Kunstwerk sanctuarium jährt sich zum 20. Mal

Im Westen nichts Neues - und auch nicht im Norden, Süden und Osten

Mitglieder der AG Botanik vor dem sanctuarium an der Einsteinstraße (Foto: Gerhard Kock)
Mitglieder der AG Botanik vor dem sanctuarium an der Einsteinstraße (Foto: Gerhard Kock)

 

Brombeere, Efeu, Rot-Eiche, Stiel-Eiche, Weißer Hartriegel... - säuberlich notierten die Besucher der AG Botanik am vergangenen Sonntag, den 8. Oktober, alle Arten, die sie durch die vier nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten Öffnungen im Kunstwerk sanctuarium an der Einsteinstraße entdecken konnten. Mehr...

 

 

Botanischer Spaziergang zu Früchten in Mecklenbeck am vergangenen Erntedank-Sonntag, den 1. Oktober

Drei Generationen unter einem Dach und ein Fässchen voller Nüsse

 

Am vergangenen Erntedank-Sonntag, den 1. Oktober, lockte der erste goldene Oktober-Tag knapp zwanzig Naturfreunde nach Mecklenbeck, um sich unter der Leitung der Naturführerin Britta Ladner von der AG Botanik des NABU Münster verschiedene Früchte genauer anzuschauen und etwas über ihre Verbreitung zu erfahren. Mehr...

 

 

Natur und Kunst

Die Skulptur Projekte 2017 geht zu Ende - na und?

 

Mit dem Foto "L mal vier im fourth house" hat Dr. Thomas Hövelmann, Leiter der AG Botanik des NABU Münster, am Fotowettbewerb zur Skulptur Projekte 2017 teilgenommen.  Mehr...

 

 

Im Herbst locken die leckeren Früchte der Streuobstwiesen

Erntetag auf der Obstwiese

 

Ende September - bei herrlichem Sonnenschein - konnten die Kinder der Wartburgschule Äpfel pflücken und auflesen. Sie hatten viel Spaß auf der großen Wiese unter den Bäumen die verschiedenen Apfelsorten zu probieren, die längste Apfelluftschlange und den Zieharmonika-Apfel zu machen. Mehr...

 

 

Projekt Obstwiesenschutz

Apfelernte 2017 so schlecht wie befürchtet

 

Jetzt zeigt sich, was der Bundesfachausschuss Streuobst des NABU bereits im Juni angekündigt hatte. Durch die landesweite Abschätzung der kommenden Ernte zeigte sich bereits im Sommer, dass im Herbst nicht viel an den Obstbäumen zu erwarten ist.

 

Mehr...

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" August-September 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 200 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

 

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Jahresfahrt der AG Botanik ins Schmallenberger Sauerland

Augentrost im Frauenmantel

Malerische Stimmung im NSG "Neuer Hagen" bei Winterberg-Niedersfeld (Foto: Thomas Hövelmann)
Malerische Stimmung im NSG "Neuer Hagen" bei Winterberg-Niedersfeld (Foto: Thomas Hövelmann)

 

Ein gutes Dutzend Teilnehmer der AG Botanik verbrachte die diesjährige Jahresfahrt am Wochenende 15.-17 September im Schmallenberger Sauerland. Mehr...

 

 

Gemeinsame Exkursion der AG Bienen und der AG Botanik auf Sandflächen bei Handorf

Blüten und Bienen - das gehört einfach zusammen!

Arbeiterin der Ackerhummel Bombus pascuorum auf der Blüte des Natternkopfs Echium vulgare (Foto: Joachim Eberhardt)
Arbeiterin der Ackerhummel Bombus pascuorum auf der Blüte des Natternkopfs Echium vulgare (Foto: Joachim Eberhardt)

 

Die Blüten der meisten heimischen Wildblumen haben im Laufe der Evolution gelernt, sich bei der Befruchtung verschiedener Insektenarten zu bedienen - die Blüte sorgt für die Nahrung, die Insekten für die Bestäubung. Und so ist es logisch, wenn sich auch die AG Bienen und die AG Botanik zu gemeinsamen Exkursionen zusammenfinden. Mehr...

 

 

Kampf gegen den Vogelmord auf Malta

arte-Video: Jagd auf Vogeljäger

 

Der deutsch-französische Fernsehsender arte hat im Frühling ein Team des Komitees gegen den Vogelmord auf Malta begleitet. Mehr...

 

 

Illegale Greifvogeljagd

Urteil gegen ehem. Präsidiumsmitglied des Landesjagdverbandes ist jetzt rechtskräftig

Greifvogelfalle mit Fasan als Köder | Bildquelle: Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Greifvogelfalle mit Fasan als Köder | Bildquelle: Komitee gegen den Vogelmord e.V.

 


Das Urteil des Amtsgerichts Ahlen gegen einen ehemaligen Jagdfunktionär wird rechtskräftig. Er hat seine Berufung zurückgezogen.

 

Mehr...

Newsletter September 2017 der Klima-Initiative Münster

 

Diesmal ganz im Zeichen der bevorstehenden Weltklimakonferenz vom 6. - 17. November in Bonn und mit einer ganzen Reihe von Angeboten und Terminen.

 

 

 

AG Fledertierschutz des NABU Münster

Exkursion und Infostand zur Batnight 2017

Fledermaus-Infostand auf dem Wochenmarkt am Dom
Fledermaus-Infostand auf dem Wochenmarkt am Dom

 

Batnight, die Nacht der Fledermäuse, findet traditionell Ende August statt. In Deutschland wird sie vom NABU organisiert. Die AG Fledertierschutz des NABU Münster beteiligte sich wie jedes Jahr mit einer Exkursion auf dem Waldfriedhof Lauheide und einem Infostand auf dem Wochenmarkt am Dom. Mehr...

 

 

Schwerpunktthema Jagd und Naturschutz

Neue NATURZEIT ist erschienen

Die NATURZEIT ist das kostenlose Magazin für die Mitglieder des NABU im Münsterland. Sie finden die aktuelle Ausgabe in diesen Tagen in ihrem Briefkasten.

 

Heft 28 hat das Thema Wald und Wild und die Sinnhaftigkeit der Jagd im Münsterland als Schwerpunkt-Thema. Außerdem bietet es ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm, Kontaktadressen und zahlreiche Naturerlebnistipps.


Hier können Sie das Heft auch herunterladen.

 

 

Dramatisches Insektensterben

Wir haben fertig – Landschaft leer


Vergleichende Darstellung der gemessenen Biomassen (Abtropfmassen) der einzelnen Leerungsintervalle einer Malaise-Falle (Insektenfalle). Exemplarisch für Agrarland (Sorg M. et al., 2016, übernommen aus: PAN Pestizid-Brief 1/2017)

 

In einer Antwort auf eine Parlamentsanfrage warnt das Bundes-Umweltministerium vor einem fortschreitenden Insektensterben. Das hat die Diskussion vorübergehend belebt, ist aber wahrlich nicht neu. Seit etlichen Jahren weisen Fachleute darauf hin. So z.B. auf der diesjährigen Grünen Naturschutzkonferenz in Münster. Mehr...

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Juli 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 190 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.
 
Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

NABU-Botaniker entdecken vom Aussterben bedrohte Ackerwildkräuter bei Hiltrup

Kahles Ferkelkraut und Löwenmäulchen

Zwanzig Augen sehen mehr als zwei - Mitglieder der AG Botanik bei der Suche nach seltenen Ackerwildkräutern bei Hiltrup (Foto: Thomas Hövelmann)
Zwanzig Augen sehen mehr als zwei - Mitglieder der AG Botanik bei der Suche nach seltenen Ackerwildkräutern bei Hiltrup (Foto: Thomas Hövelmann)

 

Sensationelle Pflanzenfunde bei Hiltrup - bei einer Begehung am vergangenen Sonntag, den 2. Juli, entdeckten die ca. zehn Mitglieder der AG Botanik unter Leitung von AG-Leiter Dr. Thomas Hövelmann auf einer in diesem Jahr mit Raps bestellten Ackerfläche nicht nur das vom Aussterben bedrohte Kahle Ferkelkraut (Hypochoeris glabra), sondern mit dem Acker-Ziest (Stachys arvensis) und dem Acker-Löwenmäulchen (Misopates orontium) zwei weitere stark gefährdete Pflanzenarten. Mehr...

 

 

Botanische Exkursion am Kinderbach am vergangenen Freitag, den 30. Juni

Baldrian und Blutweiderich

Clara Mattner (rechts) stellte die Pflanzenarten am Kinderbach in Kinderhaus vor
Clara Mattner (rechts) stellte die Pflanzenarten am Kinderbach in Kinderhaus vor

 

Baldrian, Blutweiderich und Mädesüß - gerade die Stauden an Gewässerufern gehören zu den besonders schönen und großblütigen Arten der heimischen Flora. Clara Mattner von der AG Botanik stellte am Freitag, den 30. Juni, diese und noch viele weitere Arten bei einem botanischen Spaziergang am Kinderbach in Kinderhaus vor. Mehr...

 

 

Zimmer frei

im Hotel zur wilden Biene

 

Einen spannenden Tag, der sich rund um die Bienen auf unserer Streuobstwiese drehte, konnten die Kinder der Wartburg Grundschule Gievenbeck erleben.

 

Da die Wiese vor kurzem gemäht worden war, lag noch eine Menge Heu herum, aus der alle Kinder spontan gemeinsam eine Festung bauten.

 

Mehr...

 

Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen

3. Fassung von 2017

 

Die „Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen“ (2017) beschreibt rund  65,1 Prozent der 863 verschiedenen Lebensraumtypen in Deutschland als im Rückgang begriffen oder sogar akut von der Vernichtung bedroht.

 

Streuobstbestände (Nr. 42) fallen mit Streuobst auf Acker, wie es in Bayern noch vorkommt in die Kategorie 1 "vom Aussteerben bedroht" und Streuobstwiesen gelten als „stark gefährdet“ Kategorie 2., obwohl sich in den vergangenen 10 Jahren etliche Streuobstinitiativen für den Erhalt dieses Lebensraums stark gemacht haben. Mehr...

 

 

25 und so engagiert wie am ersten Tag

Die Tagung des NABU Bundesfachausschuss Streuobst durfte dieses Mal nicht nur ein Arbeitstermin werden. 25 Jahre Engagement für den Erhalt der Streuobstwiesen in Deutschland sollte für die Länderkoordinatoren der 16 Bundesländer auch ein Grund zum Feiern sein. Vom 23. bis 25. Juni 2017 wurde die Tagung in Dessau zu einem tollen Erlebnis, bei dem Frau Lott als Gründungsmitglied aus den Anfängen des Ausschusses erzählen konnte.

 

Beim Picknick im Kühnau-Park wurde manche Anekdote zum Besten gegeben, wie die Streuobstwiesen Ost und West zusammengebracht haben. Mehr...

 

Prognose der Obsternte 2017

schlecht bis Totalausfall

Auf der 79. Tagung des Bundesfachausschusses Streuobst wurde die Schätzung der Obsternte in den 16 Bundesländern, Österreich, Schweiz, Lichtenstein und Westpolen zusammengetragen. Das Ergebnis ist katastrophal. Mehr...

 

 

 

 

Wettkampf der Botaniker

Münsterländer PlantRace in der Hohen Ward

Die Teilnehmer des Münsterländer PlantRace 2017 wurden von Dr. Thomas Hövelmann (rechts) auf Haus Heidhorn begrüßt (Foto: Jutta Luig-Beilmann)
Die Teilnehmer des Münsterländer PlantRace 2017 wurden von Dr. Thomas Hövelmann (rechts) auf Haus Heidhorn begrüßt (Foto: Jutta Luig-Beilmann)

 

„Auf die Pflanzen, fertig, los...“ Standesgemäß gab Thomas Hövelmann, Sprecher des NABU-Bundesfachausschuss Botanik und Leiter der AG Botanik des NABU Münster, am Samstag, den 24. Juni, auf Haus Heidhorn das Startsignal für die sechs Teams, die sich am Münsterländer PlantRace 2017 beteiligten. Mehr...

 

 

Gemeinsame Aktion der AG Bienen und der AG Obstwiesenschutz

Heiße Sache - Arbeiten für die Artenvielfalt

Arbeiten auf der Streuobstwiese - Entfernen der Gräser aus einer kleinen Fläche (Foto: Viola Hütte)
Arbeiten auf der Streuobstwiese - Entfernen der Gräser aus einer kleinen Fläche (Foto: Viola Hütte)

 

Anlässlich des Tages der Artenvielfalt, ausgerufen von der Zeitschrift GEO, haben die AG Obstwiesenschutz und die AG Bienen eine gemeinsame Aktion durchgeführt. Mehr...

 

 

Newsletter Juni 2017 der Klima-Initiative Münster

 

Diesmal kürzer als gewohnt, aber wie immer informativ.

 

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Juni 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 170 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

 

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

12. Münsteraner Obstblütenfest

 

Das 12. Münsteraner Obstblütenfest fand in diesem Jahr auf Haus Coerde statt, dort wo am 1. Mai die Künstler-Ateliers geöffnet sind und die Naturgenusswerkstatt zum Feiern einlädt.

 

Mehr...

 

 

Chronik "20 Jahre AG Botanik" liegt vor

20 Jahre Engagement auf 50 unterhaltsamen Seiten

 

2017 jährt sich die Gründung der AG Botanik zum 20. Mal. Zu diesem Anlass hat AG-Leiter Dr. Thomas Hövelmann einen Jubiläumsband mit einem ausführlichen Rückblick zusammengestellt. Mehr...

 

 

 

 

Apfel des Jahres 2017 im Münsterland

Winter Goldparmäne

Goldparmäne Quelle: Deutsche Obstsorten, 'Eckstein und Stähle, Stuttgart 1905 - 1934
Goldparmäne Quelle: Deutsche Obstsorten, 'Eckstein und Stähle, Stuttgart 1905 - 1934

Der Pomologe Adrian Diel schrieb zur Goldparmäne: „Ich erhielt 1800 bei einem ansehnlichen Transport Bäumen von Loddinger aus London als Beilage den obigen Apfel mit den Worten: „Der beste von allen Äpfeln!“- Nicht wenig freute es mich deshalb, als mir mein teuerster Herr Rentmeister Uellner vor zwei Jahren 5 Äpfel sandte, die er sehr schätzte und als King of the Pippins aus der Baumschule der Gebrüder Kirke erhalten habe - und diese waren meine obige Winter-Goldparmäne.“

 

Schon 1853 wusste man den besonderen nussigen Geschmack der Winter- Goldparmäne zu schätzen, so dass diese Apfelsorte auf der 1. Versammlung deutscher Pomologen in Naumburg zum allgemeinen Marktanbau empfohlen wurde.

 

Mehr...

 

 

Thomas Hövelmann auf der 8. Konferenz von Planta Europa in Kiew

Rettet die Pflanzen für die Zukunft der Erde!

Die Teilnehmer der Planta Europa-Konferenz aus mehr als 20 Ländern vor dem Hauptgebäude der Universität Kiew (Foto: Yuliya Krasylenko)
Die Teilnehmer der Planta Europa-Konferenz aus mehr als 20 Ländern vor dem Hauptgebäude der Universität Kiew (Foto: Yuliya Krasylenko)

 

"Saving plants for earth´s future" - so lautete das Motto der 8. Konferenz von Planta Europa, die vom 22.-26. Mai 2017 in Kiew stattgefunden hat. Mehr...

 

 

AG Botanik zählt Orchideen auf Betreuungsfläche bei Havixbeck

Ungewohnte gelb-violette Blütenpracht!

Mitglieder der AG Botanik im Butterblumen-Meer auf der Orchideenwiese bei Havixbeck (Foto: Thomas Hövelmann)
Mitglieder der AG Botanik im Butterblumen-Meer auf der Orchideenwiese bei Havixbeck (Foto: Thomas Hövelmann)

 

Was für eine Blütenpracht! Durch die lange Kälteperiode im April hatte sich die Blütezeit des Sumpf-Dotterblume - der "Butterblume" des Volksmundes - deutlich verlängert und die einsetzende Wärme Anfang Mai hatte dafür gesorgt, dass auch die Knabenkräuter bereits in voller Blüte stehen. Mehr...

 

 

 

AG Botanik besucht Paradies in der Innenstadt

Rettet den Arzneipflanzen-Garten!

Dr. Joachim Eberhardt (2. von rechts) erläutert den Aufbau des Arzneipflanzengartens und die Versuchsfelder des Institutes für Landschaftsökologie (Foto: Thomas Hövelmann)
Dr. Joachim Eberhardt (2. von rechts) erläutert den Aufbau des Arzneipflanzengartens und die Versuchsfelder des Institutes für Landschaftsökologie (Foto: Thomas Hövelmann)

 

Enzian, Mistel und Alraune - versteckt hinter den leer stehenden Gebäuden des ehemaligen pharmazeutischen Instituts der Universität Münster verbirgt sich ein Natur-Paradies und Kulturdenkmal mitten in der Innenstadt: der Arzneipflanzengarten. Aber wie lange noch? Längst schon strecken gierige Hände ihre Finger nach dem wertvollen Grundstück in bester Lage direkt am Schlossgarten aus! Mehr...

 

 

Newsletter Mai 2017 der Klima-Initiative Münster

 

Diesmal u.a.mit einigen Schlaglichtern aus dem  Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050 sowie einer Reihe von Terminen als Möglichkeit, sich zu informieren und auszutauschen.

 

 

 

Die AG Botanik beschäftigt sich mit Münsters Pflanzenkleid

Neuer Newsletter "Flora Münster" Mai 2017 liegt vor

Seit 20 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt. Auf regelmäßigen Treffen und zahlreichen Exkursionen lernen die ca. 170 Mitglieder viel über die botanische Artenvielfalt und sind in verschiedene Naturschutzprojekte eingebunden.

Zur Information über die vielfältige Arbeit erscheint der monatliche Newsletter "Flora Münster", der den Mitgliedern der AG Botanik per Mail zugeschickt und auf der Homepage des NABU Münster veröffentlicht wird.

 

Mehr...

 

 

Gelungene Exkursionspremiere von Britta Ladner am vergangenen Sonntag, den 30. April, zum Tag des Baumes

Blütenschnee und Pechmarie

Britta Ladner bei der anschaulichen Vorstellung eines Haselstrauches
Britta Ladner bei der anschaulichen Vorstellung eines Haselstrauches

 

Wenn man es nicht wüsste, man würde es nicht glauben: die souverän, fachkundig und humorvoll geleitete Führung durch die Umgebung von Mecklenbeck war tatsächlich die erste Exkursion von Britta Ladner! Mehr...

 

 

Botanische Exkursion an der Werse am vergangenen Freitag, den 28. April

Schaumkraut und Butterblume

Malin beim Fachsimpeln über heimische Wildpflanzen mit Dr. Thomas Hövelmann (Foto: Dr. Martin Franz)
Malin beim Fachsimpeln über heimische Wildpflanzen mit Dr. Thomas Hövelmann (Foto: Dr. Martin Franz)

 

Ob Wiesenkerbel, Taubnessel oder Aronstab: Malin wusste alles! Exkursionsleiter Dr. Thomas Hövelmann von der AG Botanik und die mehr als dreißig Teilnehmer der botanischen Führung an der Werse am vergangenen Freitag, den 28. April, zeigten sich beeindruckt vom 8jährigen Sohn einer Teilnehmerin. Mehr...

 

 

AG Bienen

... Flugbetrieb wurde eingestellt. Kaum eine Biene war unterwegs.

Arbeiterinnen der Honigbiene (Apis mellifera) bei der Rückkehr vom Trachtflug
Arbeiterinnen der Honigbiene (Apis mellifera) bei der Rückkehr vom Trachtflug

 

Wir hatten uns am Samstag (22.04.17) getroffen, um die Bienen auf Haus Heidhorn im Süden Münsters zu erkunden. Das kühle und windige Aprilwetter hat die meisten Bienen davon abgehalten auszufliegen. Mehr...

 

 

 

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation