Kirschfest in Hagen am Teutoburger Wald

Exkursion der AG Obstwiesenschutz zur Gen-Bank-Obst

Die Exkursion unserer Arbeitsgruppe Obstwiesenschutz ging in diesem Jahr zum Kirschfest in Hagen am Teutoburger Wald.  Unser Ziel war die Kirsch-Gen-Bank am Jägerberg.

Hier sind über 300 Kirschbäume zur Sicherung der alten Kirschsorten angepflanzt. Leider mussten wir die Führung entlang des Kirschlehrpfades vorzeitig abgebrechen. 

Fast waagerechter, sturzbachartiger Regen  zwang uns triefnass die Kirschausstellung in der Kirche aufzusuchen. 

 


Die Sortenvielfalt war hier eher gering, da durch den lang anhaltenden Winter auch in Hagen die Kirschernte ca. 3 Wochen später anfangen wird. Zu sehen gab es auf dem Kirschfest dennoch reichlich.

Eckhardt Brandt, der Apfel-Papst aus dem „Alten Land“  begeisterte mit seinen Anekdoten über die alten Apfelsorten.

Der Kirschkern-Weitspuck-Wettbewerb weckte besonders den Ehrgeiz der  Väter. 

Auch das Kirschmonster und die Kirschkönigin begeisterten nicht nur die Kinder. Und probieren konnten wir leckeres Kirsch-Eis aus Ziegenmilch, Kirsch-Törtchen, Kirschkonfitüren, –gelees und Kirsch-Bier.

 

Für uns Streuobstler war es trotz Regen ein schöner Tag.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation