Bienen, Wespen und Hornissen

Kein Grund zur Panik!

 

Schnell wird alles, was im Sommer um die Kaffeetafel summt und brummt, als hungrige Wespe identifiziert und mit einer Kollektivpanik quittiert. Dabei, ist die über 100.000 Arten umfassende Gruppe der Hautflügler, zu der neben Bienen, Wespen und Hornissen auch die Ameisen gehören, für die Pflanzenbestäubung ebenso unentbehrlich wie als Vertilger von Insekten.

Bienen, Hummeln, Wespen im Garten und in der Landschaft

In dieser Broschüre finden sie Tipps zum Schutz und wissenswertes über die kleinen nützlichen Brummer in unseren Gärten.  Zum Beispiel, ist es sehr wichtig, in unseren Gärten Nisthilfen für Hummeln, Solitärbienen und Wespen sowie Hornissen bereit zu halten. Oder auch, das wir indem wir einheimische Pflanzen und eine ganzjährig blühende Blumenwiese pflanzen eine Nahrungsquelle für alle Jahreszeiten schaffen.

 

Bienen, Wespen und Hornissen

Mit anschaulichen Beschreibungen und praktischen Tipps zum Umgang mit Bienen, Wespen und Hornissen informiert der NABU in seiner Broschüre über das Leben einer Insektengruppe. Auch wenn sich unerwünschte Wespen nicht gezielt vertreiben lassen, kann durch richtiges Verhalten Konflikte vermieden werden. Auf keinen Fall sollte man nach Wespen schlagen oder sie wegpusten. In der Wespensaison ist es ratsam, süße Nahrungsmittel im Freien abzudecken und Limonaden mit Strohhalm zu trinken. Mehr Tipps in der NABU-Broschüre.

 

Keine Angst vor Hornissen

Hornissen haben seit jeher einen schlechten Ruf! Wenn eine von diesen Tieren auftaucht, brechen alle in Panik aus und suchen schnell das Weite oder töten dieses bemerkenswerte Geschöpf sogar! Das ist der falsche Weg, denn diese Tiere sind sehr wichtig für unsere Natur und alle die darin leben, also auch für uns! Hornissen sind keines falls so aggressiv und stichwütig wie viele Leute denken. Diese Tiere ernähren sich nur von Pflanzensäften und z. B. Früchten. Und nicht von Fleisch, Kuchen oder sonstigen menschlichen Nahrungsmitteln.

In dieser Broschüre finden sie alles Wissenswerte über die Lebensweise und Gewohnheiten der Tiere. Außerdem finden Sie hier Tipps, wie Sie diesen erstaunlichen Insekten beim überleben unserer Welt helfen können. Preis: 1,50 Euro.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation