Jubiläums-Exkursion der AG Botanik zu Mauerpflanzen in Münster

Sogar der Pullover stimmt

 

1997

2017


Zwanzig Jahre sind an AG-Leiter Thomas Hövelmann nicht spurlos vorbei gegangen, und auch nicht an Thomas Krämer, Markus Bertling und Margareta Uhl-Becker.

Fotos: Claudia Rüther. Für eine vergrößerte Ansicht auf das Bild clicken.

 

 

Sogar der Pullover stimmt - ganz tief musste AG-Leiter Thomas Hövelmann im Kleiderschrank wühlen auf der Suche nach dem alten Islandpullover, den er schon bei der allerersten Exkursion der AG Botanik vor genau 20 Jahren getragen hatte. Es sollte alles stimmen, um mit den damaligen Teilnehmern alte Fotos nachstellen zu können. Und so schallten am vergangenen Sonntag, den 5. März 2017, Gelächter und herzliche Wiedersehensfreude durch die Salzstraße vor dem Erbdrostenhof, wo sich fast zwanzig ehemalige und aktuelle Mitglieder der AG Botanik zu einem Spaziergang durch die Innenstadt von Münster trafen.
Im Mittelpunkt standen wie bereits 1997 typische Mauerpflanzen, die vereinzelt im Stadtgebiet von Münster vorkommen. Von Natur aus wachsen diese Arten auf kalkhaltigen Felsen in den Alpen und Mittelgebirgen, konnten sich aber an Sekundärstandorten wie Mauern und Brunnenschächten auch in das Münsterland ausbreiten. Die kleinen Arten sind wahre Lebenskünstler, kommen sie doch mit ein wenig Regenwasser und einem Minimum an Nährstoffen aus, die Staub und Mörtel bieten können. Damit entgehen sie jedoch der Konkurrenz wuchskräftigerer Arten und haben buchstäblich ihre Nische gefunden. Gleich drei Farn-Arten der Gattung Asplenium konnten die Botaniker bei ihrer Wanderung bestaunen: die Mauerraute, den Braunstieligen Streifenfarn und den Hirschzungenfarn. Dazu kamen noch der Tüpfelfarn - wegen seines süßlich schmeckenden Wurzelstocks auch Engelsüß genannt - und als einzige Nicht-Farnart das Zimbelkraut, das dem Löwenmäulchen nahe steht.
Die stadtweite Erfassung von Mauerpflanzen und Maßnahmen zu ihrem Schutz waren das erste Projekt, das die AG Botanik nach ihrer Gründung 1997 in Angriff genommen hatte. Seitdem haben in vielen weiteren Projekten und Aktionen fast 500 freiwillige Helfer an den Aktivitäten der AG Botanik teilgenommen, die derzeit für eine Chronik aufbereitet werden. Um das stolze Jubiläum gebührend zu feiern, hatte Thomas Hövelmann zudem ehemalige Mitstreiter zu der Jubiläums-Exkursion eingeladen - und ganz tief im Kleiderschrank gewühlt.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation