Buntes Leben auf dem Waldfriedhof Lauheide

Botanischer Spaziergang am vergangenen Sonntag

Bild: Anke Averbeck
Bild: Anke Averbeck

Wildwachsende Orchideen waren sicherlich das letzte, was die Besucher auf einem Friedhof erwarteten.


Und so war das Erstaunen unter den rund 70 Besuchern der botanischen Führung auf dem Waldfriedhof Lauheide groß, als der Diplom-Biologe Dr. Thomas Hövelmann vom NABU Münster das Breitblättrige Knabenkraut und das Große Zweiblatt zeigte. Wacholder, Klappertopf und Zittergras waren weitere botanische Besonderheiten, die der Botaniker am vergangenen Sonntag, den 17. Mai, auf dem traditionellen botanischen Spaziergang im Rahmen der Sonntagsführungen des Waldfriedhofs vorstellen konnte.

Der Waldfriedhof Lauheide liegt nahe der Ems auf Sanddünen und umfasst auch eine alte, trockengefallene Emsschlinge. Zwischen den Gräbern ist auf dem weitläufigen Gelände genügend Raum für eine artenreiche Natur mit zahlreichen Kostbarkeiten der heimischen Tier- und Pflanzenwelt. 2014 wurde der Waldfriedhof Lauheide, auch wegen der Kooperation mit dem NABU in Münster, zum schönsten Friedhof in Deutschland gewählt, siehe hier.

Weitere attraktive Veranstaltungen der NABU-Naturschutzstation Münsterland finden Sie hier (download, ca. 3,3 MB).

Bild: Anke Averbeck
Bild: Anke Averbeck

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation