Bundesverdienstkreuz für Konrad Schmidt vom NABU Münster

Hornissenschutz als Lebenswerk

Hornissen-Experten unter sich: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe im Gespräch mit Konrad Schmidt (Bild: Nicole Schmidt)
Hornissen-Experten unter sich: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe im Gespräch mit Konrad Schmidt (Bild: Nicole Schmidt)

Ein großer Tag für Konrad Schmidt - Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe überreicht dem 89jährigen Gievenbecker das Bundesverdienstkreuz am Band, das ihm Bundespräsident Joachim Gauck für das langjährige ehrenamtliche Engagement im Hornissenschutz verliehen hat.

 


In seiner Rede verwies Lewe auf die Bedeutung des Naturschutzes für die Gesellschaft im Allgemeinen und die Rolle von Konrad Schmidt für den Schutz unserer größten heimischen Wespe, die aufgrund fehlender Lebensräume und der Verfolgung durch den Menschen selten geworden ist.

 

Auch Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland bedankte sich in Vertretung des erkrankten NABU-Landesvorsitzenden Josef Tumbrinck für die langjährige tolle Arbeit und das vorbildhafte Engagement, das er heute noch trotz seines hohen Alters fast täglich bei der Arbeit an seiner Hornissenausstellung auf Haus Heidhorn fortsetzt.
Die zahlreichen Ehrengäste - Familie, Freunde und zahlreiche Mitstreiter des NABU Münster und der NABU-Naturschutzstation Münsterland - bedachten den sichtlich gerührten Konrad Schmidt mit langem Applaus.

Im August 2013 war ihm bereits die höchste Auszeichnung des NABU, die Goldene Ehrennadel, verliehen worden. Das Bundesverdienstkreuz am Band ist in der englischen Lesart gleichrangig mit dem Ritter-Stand: Sir Konrad, wir wünschen Dir von Herzen noch viele gesunde und tatkräftige Jahre im Hornissenschutz!

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation