Seit 10 Jahren plastikfrei!

Was die Kaufmannschaft Münsters in diesem Jahr auf freiwilliger Basis mit sehr viel Werbung einführt, lebt der NABU Münster bereits seit 10 Jahren vor: Der Einkauf geht auch ohne die Plastiktüte. Aber nicht nur das.

 

Die Kunden am Stand Nr. 29 auf dem Wochenmarkt am Dom in Münster sind so umweltbewusst, dass auch der Verbrauch an Papiertüten innerhalb der vergangenen         5 Jahre auf ein Drittel geschrumpft ist. Äpfel, Birnen, Quitten oder auch Walnüsse lassen sich ganz einfach im Leinenbeutel, Rucksack oder Einkaufskorb nach Hause tragen. Papiertüten werden so fast nur noch für Kirschen, Pflaumen und Mirabellen gebraucht.

 

Für diejenigen Kunden, die in den nächsten Wochen ohne eigene Einkaufstaschen kommen, haben wir Leinenbeutel vorrätig – genäht von Flüchtlingen – die wir gern gegen Spende für die Unterstützung junger Flüchtlingsfamilien abgeben.

 

 

 

Auch der NABU-Saft von den Streuobstwiesen des Münsterlandes kommt plastikfrei in den Verkauf.

 

Abgefüllt in Glasflaschen ist der Direktsaft in vielen Geschäften und Restaurants erhältlich. Durch die vom NABU vorgeschriebenen kurzen Wege zwischen Ernte, Verarbeitung und Verkauf ist die Energiebilanz im Mehrwegsystem unschlagbar.

 

Das ist nicht nur für die Umwelt gut, sondern entspricht auch dem Wunsch vieler Verbraucher, denn der Genießer bevorzugt Glas.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation