Naturschutz trifft Kunst

Der NABU beliefert den Künstler Wilm Weppelmann für seinen 30tägigen Aufenthalt auf der schwimmenden Gemüseinsel auf dem Aasee mit frischen Streuobstäpfeln. Pro Tag gibt es einen Apfel.

Dem NABU Münster ist kein Weg zu weit, zu be­schwer­lich oder zu un­gewöhnlich, um gesunde Äpfel von den Streuobstwiesen Münsters zu den Menschen zu bringen.


Am 11.09.2014 besuchten 4 Natur­schutz-Aktivisten mit einem Tretboot den Aktions­künstler Wilm Weppelmann auf seiner „einsamen“ (?) Insel im Aasee.


Gemüse aus dem schwimmenden Garten kann Wilm reichlich ernten, nur das Apfel­bäumchen hat anscheinend keinen Besuch von fleißigen Bienen bekommen, um im Herbst mit rotbackigen Äpfeln zu locken. Mit großer Freude begrüßte Wilm deshalb den Korb mit knackigen Äpfeln vom NABU Münster. Denn er weiß:


"An apple a day keeps the doctor away"


Mehr Informationen über die Aktion des Künstlers: www.afarm.de



auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation