Fleißige Bienen und ihre wilden Schwestern

Der NABU auf dem Apisticus-Tag in Coerde

12.02.2010   Am ersten Wochenende im Februar  strömten mehr als 1.000 Besucher zum 19. Apisticus-Tag in der Speicherstadt Coerde, um sich zu Themen rund um die Bienen und die Imkerei zu informieren oder die Leckereien in der „Via Miele“ zu probieren.

In Bröker´s Speicher waren auch der NABU Stadtverband Münster und die NABU-Naturschutzstation Münsterland mit einem gemeinsamen Stand vertreten, um über das Streuobstwiesenprojekt in Münster und das Projekt „Wildbienen in der Umweltbildung“ zu informieren. Zahlreiche Besucher ließen sich zu Themen rund um den Obstbaumschnitt, naturnahe Gärten und Wildbienen beraten.

Die extensiv genutzten Streuobstwiesen bieten vielen Tieren Brutstätten und Nahrungsquellen. Nicht nur die Wildbienen finden hier ihren Lebensraum, sondern auch für Honigbienen stellt die Obstblüte und das blütenreiche Grünland ausreichend Nahrung. Auf einigen Obstwiesen in Münster stehen Bienenvölker, die ihren wilden Kolleginnen fleißig bei der Blütenbestäubung helfen und so für eine reiche Obsternte sorgen.   


Wie im vergangenen Jahr interessierten sich etliche Besucher für die alten Apfelsorten, die viele noch aus ihrer Kindheit kennen.  Dass, das Obst aus Münster nicht nur frisch gepflückt lecker schmeckt, zeigte die attraktive Produktpalette des NABU Münster: Säfte, Likören, Obstbrände, Konfitüren, Apfelchips und Birnenspalten aus Münsteraner Streuobst.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation