Aktionstage Ökolandbau NRW 2014

Auf dem Hof Schulze Buschhoff in Handorf war der NABU Münster wieder gern gesehener Gast.

 

Zum Auftakt der Aktionstage „Ökolandbau NRW 2014“ am 31. August waren viele Besucher gekommen, die sich am Informations- und Verkaufsstand über die Aktivitäten des NABU zu informierten.

Dass der NABU mit seinen Produkten auf dieser Veranstaltung auch ohne Biozertifikat genau richtig ist, war schnell klar. Wo gibt es mehr Artenvielfalt, als im Lebensraum Streuobstwiese? Bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten und deutschlandweit bis zu 3000 Obstsorten finden hier ein Refugium.
Da die Obsternte auf den Streuobstwiesen erst jetzt beginnt, war das Angebot mit 5 Apfel- und 3 Birnensorten noch etwas gering und trotzdem fanden die Besucher die Sorte für ihren persönlichen Geschmack. Kinder und Väter konnten ihre Kraft an der Apfelpresse messen und als Belohnung leckeren Apfelsaft genießen. Ob prickelnder Apfel-Cidre oder frisch gepresster Apfelsaft, Quitten-Essig oder gedörrte Birnenspalten, das Interesse an unserer Arbeit war schnell geweckt. Der Infostand über die Bewohner der Streuobstwiesen begeisterte besonders die Kinder, die an einem Fledermausquiz teilnehmen oder Aufkleber verschiedener Vogelarten mit nach Hause nehmen konnten. Bei den Erwachsenen stieß die „Samen-Tausch-Box“ auf viel Interesse; hier gab es Tütchen mit gesammeltem Samen von Wild- oder Gartenpflanzen. Diese Box hält der NABU Münster auch an seinem Stand mit der Nr. 29 auf dem Wochenmarkt am Dom bereit. Ein mit dem Pflanzennamen beschrifteter Briefumschlag enthält den Samen, wird in der Box deponiert und  gegen einen anderen Umschlag getauscht. Ein kleiner Beitrag zum nachhaltigen Wirken im Umgang mit Schätzen unserer Pflanzenwelt.

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation