Dramatisches Insektensterben

Wir haben fertig – Landschaft leer


Vergleichende Darstellung der gemessenen Biomassen (Abtropfmassen) der einzelnen Leerungsintervalle einer Malaise-Falle (Insektenfalle). Exemplarisch für Agrarland (Sorg M. et al., 2016, übernommen aus: PAN Pestizid-Brief 1/2017)

 

 

In einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen warnt das Bundes-Umweltministerium vor einem fortschreitenden Insektensterben. Mehr..

Das hat die Diskussion vorübergehend belebt, ist aber wahrlich nicht neu. Seit etlichen Jahren weisen Fachleute darauf hin. So z.B auf der diesjährigen Grünen Naturschutzkonferenz in Münster, wo Dr. Martin Sorg (Entomologischer Verein Krefeld, LNU-NRW) und Dr. Gesine Schütte (Universität Hamburg, Netzwerk PAN) mit nüchternen Zahlen, aber eindrucksvoll den Zusammenbruch der Insekten-Populationen aufzeigten.

 


Hier der Pestizid-Brief 01/2017 des PAN-Netzwerkes zum Download, sein Inhalt entspricht im Wesentlichen dem Vortrag von Frau Dr. Gesine Schütte auf der Grünen Naturschutzkonferenz 2017.

PB1_2017_Artensterben_F.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.1 KB

 

 

Für die, die gerne zuhören: das WDR-5-Wissenschaftsmagazin Leonardo hat sich am 25.07.2017 eine Stunde lang mit dem Insektensterben beschäftigt. Hier können Sie die Sendung nachhören:

wdr5leonardo_2017-07-25 Insektensterben.
MP3 Audio Datei 37.4 MB

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation