Jäger der Nacht

Januar 2011   Seit dem 1. August 2010 mache ich ein freiwilliges ökologisches Jahr beim Naturschutzbund Münster, kurz NABU. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich die Gelegenheit an einem Treffen der Fledermaus AG teilzunehmen. Diese Gruppe trifft sich bevorzugt in den Abend- und Nachtstunden, da die Tiere erst in dieser Zeit aktiv werden. Dieses Mal gab es eine besondere Aktion im Allwetterzoo Münster: nämlich den Netzfang, welcher 1 Mal im Jahr durchgeführt wird.
Beim Netzfang wird ein 6 x 5 Meter langes Netz von einer der Brücken im Allwetterzoo gelassen. Diese Brücke ist ein häufiger Flugweg der Fledermäuse. Aus dem Grund orten die Tiere nicht mehr richtig  und fliegen in das hauchdünne Netz.

Sobald sich eine Fledermaus in dem Netzt verfangen hat, wird dieses hochgezogen und das Tier befreit. Direkt danach wird es in einem Stoffbeutel aufbewahrt. Nachdem an die 30 Tiere gefangen sind überwiegend Wasserfledermäuse, darunter aber auch ein paar Zwergfledermäuse - werden die Erstfänge transponsert und eine Parasiten- Probe entnommen.
Mein erstes Treffen ging von 20.00-00.30 Uhr. Es war das erste Mal, dass ich eine Fledermaus aus nächster Nähe betrachten konnte. Da ich leider keine Tollwut Impfung habe, konnte ich sie nur mit Handschuhen anfassen. Streicheln durfte ich die Tiere jedoch auch ohne Handschuhe.
Ich habe vieles über die verschiedenen Arten der Fledermäuse, wie z.B. die Wasserfledermaus, die ihren deutschen Namen ihrem Jagdverhalten verdankt, erfahren.

Rebekka

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation