Freitag, 13.4.2018, 16 - 19 Uhr

Eröffnung des Kapuziner Klostergartens in Münster

 

 

Das Gemeinschaftsprojekt „Nutzung des Gartens der Kapuziner in Münster als Lernort für einen verantworteten, nachhaltigen Lebensstil“ lädt zu einer Interviewrunde mit anschließender Erkundung des traditionsreichen Gartens ein. Es informiert mit dieser Auftaktveranstaltung über den aktuellen Projektstand und eine gemeinsame Vision.

Programm:


Begrüßung
CACTUS - Junges Theater
Interview-Runde mit

  • Bruder Bernd Beermann, Leiter des Kapuzinerklosters Münster
  • Dr. Rainer Hagencord, Leiter des Instituts für Theologische Zoologie, Münster
  • Josef Tumbrinck, Vorsitzender, NABU Landesverband, Düsseldorf
  • Prof. Thomas Dienberg, IUNCTUS, Kompetenzzentrum für Christliche Spiritualität der PT H Münster
  • Norbert Mussenbrock, Werkstattleiter Alexianer Werkstätten
  • Ulrich Jost-Blome, Bischöfliches Generalvikariat und Stiftungsratsmitglied der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen
  • Cilly van Eck, Moderation

Gartenerkundung mit Stehimbiss

 

Anmeldung bis 9. April 2018 / muenster@kapuziner.org / 0251.92760 (Pforte)
Die Veranstaltung im Klostergarten (Kapuzinerstraße 27) mit kleinem Stehimbiss ist kostenfrei.

Projektprofil
Wertschätzung für alle Geschöpfe: Mit diesem Kerngedanken der franziskanischen Spiritualität wird der Kapuziner Klostergarten in Münster seit April 2017 zu einem Ort der Begegnung umgestaltet. Neue Veranstaltungsformate und Stationen sollen Kindern, jungen Erwachsenen, Gemeindemitarbeiter*innen und Führungskräften Impulse für einen christlich-nachhaltigen Lebensstil vermitteln. Durch den Zusammenschluss der Kapuziner Münster mit dem NABU NRW und NABU Münster, den Alexianer Werkstätten, dem Institut für Theologische Zoologie (ITZ ) und IUNCTUS von der Philosophisch-Theologischen Hochschule (PT H) wird das Thema Schöpfungsbewahrung interdisziplinär und ganzheitlich bearbeitet.
Das zweijährige Gemeinschaftsprojekt wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert.
Mehr Informationen stehen bald zur Verfügung unter www.kapuzinerklostergarten.de