"Sehr gute Arbeit vor Ort und Lobbyarbeit im besten Sinne"

Der NABU gratuliert Svenja Schulze zum neuen Amt als Bundesumweltministerin

 

"Ich bin NABU-Mitglied, weil... der NABU den Naturschutz in Deutschland am Besten organisiert. Der NABU bietet umfangreiche Informationen und sehr gute Arbeit vor Ort." Mit diesem Statement lobte Svenja Schulze vor zehn Jahren im NABU-Mitgliedermagazins "Naturzeit im Münsterland" die engagierte, zumeist ehrenamtlich geleistete Arbeit von mehr als 600.000 Mitgliedern und fast 40.000 Aktiven in Deutschlands größtem Naturschutzverein.

Während ihrer Zeit in Münster und auch als NRW-Landtagsabgeordnete hatte sich Svenja Schulze stets offen und freundlich gegenüber den Anliegen des Naturschutzes und des NABU gezeigt. So besuchte sie die Beweidungsgebiete an der Ems (siehe hier), stellte sich im Vorfeld der Landtagswahl 2010 den kritischen Fragen der Umweltverbände in Münster (siehe hier) und informierte sich vor Ort über die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn (siehe hier)

Am Freitag, den 9. März, ist die SPD-Politikerin aus Münster zur neuen Bundesumweltministerin bestimmt worden. Der NABU in Münster gratuliert sehr herzlich und wünscht sich eine weitere gute Zusammenarbeit: "Für mich macht der NABU eine Lobbyarbeit im besten Sinne - und das werde ich mit aller Kraft weiter unterstützen," so endete das Statement von Svenja Schulze 2008 in der Ausgabe 10 der "Naturzeit im Münsterland" - Frau Ministerin, wir nehmen Sie beim Wort!

Die Ausgabe 10 der "Naturzeit im Münsterland" mit dem Statement der neuen Ministerin auf der Rückseite können Sie hier herunterladen (download, 5,1 MB)