Anmeldung jetzt möglich

Bundesweite Kiebitz-Tagung am 8./9.2.2019 in Münster

Das Michael-Otto Institut im NABU, die NABU-Naturschutzstation Münsterland und das Institut für Landschaftsökologie der Universität Münster laden zu einer bundesweiten Kiebitz-Fachtagung ein.

 

Die Veranstaltung geht aus dem Projekt „Sympathieträger Kiebitz“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt hervor. Spannende Schutz- und Forschungsprojekte aus möglichst vielen Regionen sollen in Form von Kurzvorträgen präsentiert werden. Im Rahmen der Veranstaltung ist zudem die Gründung einer bundesweiten AG Kiebitzschutz durch den NABU vorgesehen. Mit der Arbeitsgruppe soll ein besserer Schutz für die gefährdete Art erreichet werden.

 

Die Tagung richtet sich an Personen, die sich haupt- oder ehrenamtlich mit dem Schutz von Kiebitzen (und anderen Feld- und Wiesenvögeln) beschäftigen.

 

Tagung: Perspektiven des Kiebitzschutzes in Deutschland

 

Tagungsort:

Institut für Landschaftsökologie (ILOEK), Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Heisenbergstr. 2, 48149 Münster, GEO1-Gebäude, Hörsaal (Hinweise zur Anfahrt finden Sie hier)

 

Fr, 08. Februar 2019

  • 12:00 Uhr: Ankunft mit Imbiss in der Uni
  • 13:00 - 18:00 Uhr: Vortragsprogramm (Hörsaal)
  • 18:30 Uhr: Möglichkeit zur Teilnahme am gemeinsamen Abendessen
  • im Schloßgarten Restaurant, Schlossgarten 4, 48149 Münster (auf Selbstzahlerbasis)

Sa, 09. Februar 2019

  • 9:00 – 13:00 Uhr: Vortragsprogramm (Hörsaal)
  • 13:00 – 13:30 Uhr: Imbiss in der Uni
  • 13:30 – 17:00 Uhr: Exkursion in die Rieselfelder Münster (wahlweise Vogelbeobachtung oder Nestfinder-Schulung) mit Bus (Rückkehr zur Uni bis 17:30 Uhr) und eigenem PKW.

Anmeldung erwünscht bis zum 28.01.2019 unter https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/artenschutz/kiebitz/25700.html

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Download
Programm_Kiebitztagung_20190107_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB