1. German PlantRace in Münster

Das Team "Vegetarischer Auflauf" mit Prof. Wittig (links) war nicht zu schlagen
Das Team "Vegetarischer Auflauf" mit Prof. Wittig (links) war nicht zu schlagen

160 Arten in zwei Stunden auf einem Quadrat­kilo­meter! Das Team "Vegetarischer Auflauf" um den emeretierten Geobotanik-Prof. Dr. Rüdiger Wittig war nicht zu schlagen beim 1. German PlantRace.


Mehr Zeit hatten die drei angetretenen Teams nicht, um möglichst viele Arten korrekt zu identifizieren und aufzuschreiben. Das Untersuchungsgebiet hatten sie erst zu Beginn der Veranstaltung von Dr. Thomas Hövelmann, Leiter der AG Botanik beim NABU Münster, erfahren - keine Möglichkeit also, sich vorzubereiten.

 

So mussten also Bestimmungsbücher, Smart­phones und natürlich das eigene Wissen aus­reichen, um den Sieg zu erringen.

Die Idee zu einem "PlantRace" hatte Hövelmann von den Ornithologen abgeschaut, die seit Jahren erfolgreich jährlich zum "BirdRace" aufrufen. Auch dabei treten kleine Teams gegeneinander an, allerdings für 24 Stunden in einem selbst gewählten Gebiet. In der angepassten Form mit einem vorgegebenen Untersuchungsgebiet und festgeschriebenen Zeitraum hat sich das Konzept PlantRace aber bewährt, waren sich alle Teilnehmer einig. Hövelmann möchte daher diese Idee in den kommenden Jahren bundesweit und auch im europäischen Rahmen - er ist Vorstandsmitglied bei Planta Europa - umsetzen.
Abschließend gab es noch ein gemütliches Beisammensein auf Haus Heidhorn. Glücklich nahm das Siegerteam seinen Preis entgegen:
natürlich... - einen Blumentopf!

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

Kontakt

Schreiben Sie uns!

buero{at}nabu-muenster.de

unsere Arbeitsgruppen

Naturschutzstation