NATURSCHUTZ FÜR MÜNSTER

NEUIGKEITEN - VERANSTALTUNGEN - HINWEISE

WN-Bericht: Zweifarbfledermäuse hängen in Münster ab

NABU: Wind­ener­gie setzt eini­gen Arten zu

 

Nicht schlecht staun­te Chris­ti­na Back­haus von der Ar­beits­ge­mein­schaft Fle­der­tier­schutz des Na­tur­schutz­bun­des (Nabu) Mün­ster, als sie un­längst um Hil­fe ge­be­ten wurde, da sich eine Fle­der­maus in eine Woh­nung im Stadt­teil Uppen­berg ver­flo­gen hatte. Bei dem Fund­tier han­del­te es sich um eine Zwei­farb­fle­der­maus (Vespertilio murinus).

Mehr...



3. Ausbildungs-Modul am 22. August

Schulung zum Fledermausbotschafter

Referenten und Teilnehmer der Schulung zum Fledermausbotschafter Bild: Sarah Sherwin
Referenten und Teilnehmer der Schulung zum Fledermausbotschafter Bild: Sarah Sherwin

 

Am 22.08.2015 ha­ben die Teil­neh­mer der Schu­lung zum Fle­der­maus­bot­schaf­ter er­folg­reich das 3. Mo­dul ab­sol­viert. Die Schu­lung läuft unter der Fe­der­füh­rung des NABU-­Lan­des­ver­ban­des (Sa­rah Sherwin, "Aktion Fle­der­mausfreund­liches Haus") und wird in Münster von Mitgliedern der AG Fledertierschutz betreut.   Mehr...



Demo in Berlin am 10. Oktober

Sonderzüge zur TTIP-Großdemo

Von Nordrhein-Westfalen aus fahren Sonderzüge auf zwei Routen:

1) Mönchengladbach – Düsseldorf – Duisburg – Essen – Bochum – Dortmund – Minden – Berlin
2) Aachen – Köln – Solingen – Wuppertal – Hagen – Hamm – Bielefeld – Berlin


Mehr...



NABU sucht seltene Art offener Sandflächen

Wo wächst noch das Berg-Sandglöckchen?

Wo wächst noch das Berg-­Sand­glöck­chen? Der NABU in Nord­rhein-­West­fa­len möch­te die­se hüb­sche Art in die­sem Jahr in den Mit­tel­punkt rü­cken und ruft zu Mel­dung von Fund­an­ga­ben auf.


Früher war das Berg-Sandglöckchen vor allem in Gebieten mit Sand- und Kiesböden noch weit verbreitet, auch in Münster. Inzwischen sind geeignete Wuchsorte aufgrund menschlicher Einwirkungen selten geworden.  Mehr...



Besuch einer nährstoffarmen Pionierflur

AG Botanik auf dem Sandmagerrasen an der Umgehungsbahn

 

Heiß brennt die Sonne, nirgendwo Schatten - am 20. August 2015 besuchten Teilnehmer der AG Botanik die vom NABU betreuten Sandmagerrasen an der Umgehungsbahn bei Gremmendorf.   Mehr...



Pressemitteilung der Aktionsgruppe 'Landschaftspaten' zum Thema Gasbohren in Herbern

HammGas verweigert Transparenz bei Bohrprojekt in Herbern

 

Die Aktions­grup­pe 'Land­schafts­pa­ten' for­dert von der Be­zirks­re­gier­ung Arns­berg den Stopp des Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­rens für die Boh­run­gen in Her­bern. Ihre For­de­rung begrün­den die Um­welt­schüt­zer mit der feh­len­den Trans­pa­renz bei der pro­jekt­be­glei­ten­den Mes­sung von Um­welt­da­ten und geo­lo­gi­schen Pa­ra­me­tern.   Mehr...



Pressemitteilung des Komitees gegen den Vogelmord

Illegale Greifvogelfalle in Albersloh LJV-Jagdfunktionär unter Verdacht

Warendorf   Ein Prä­si­di­ums­mit­glied des nord­rhein-west­fä­li­schen Lan­des­jagd­ver­ban­des (LJV) steht un­ter Ver­dacht, auf sei­nem Grund­stück bei Al­bers­loh (Kreis Wa­ren­dorf) illegal Jagd auf ge­schütz­te Greif­vö­gel ge­macht zu ha­ben.


Wie das Komitee gegen den Vogelmord mitteilt, wurden am 18.08.2015 bei einem Polizeieinsatz im Jagdrevier des Mannes drei illegale Tierfallen, darunter eine aktive Lebendfalle für Habichte, entdeckt und sichergestellt.   Mehr...



Beobachtungen zum Federkleid melden

Studie untersucht Färbung von Mäusebussarden

 

Jetzt im Spät­som­mer be­ob­ach­tet man häu­fig Mäu­se­bus­sar­de ü­ber den ab­ge­ern­te­ten Ge­trei­de­fel­dern, die mit ih­ren schar­fen Au­gen am Bo­den auf Mäu­se und an­de­re Klein­tiere lau­ern. Die Färbung variiert dabei zwischen den einzelnen Tieren auffällig von ganz hell bis ganz dunkel.


Mehr...



Samstag, 19.09.2015  12:00 Uhr Münster Hauptbahnhof

Demonstration: TTIP stoppen!

Bild: Heinrich Schwarze - Blanke
Bild: Heinrich Schwarze - Blanke

Im Herbst 2015 tritt die Auseinandersetzung um das EU-USA-Freihandelsabkommen „TTIP“ in die heiße Phase. Das Abkommen droht die Demokratie auszuhebeln und bringt weitreichende Einschnitte bei VerbraucherInnen- und Umweltschutz mit sich.  Mehr...



Video

Rückblick auf den Tag der Nachhaltigkeit in Münster



Erläuterungen zum neuen Jagdrecht

Broschüre zum ökologischen Jagdgesetz NRW

Über das Öko­lo­gi­sche Jagd­gesetz gab es in der Ver­gan­gen­heit z.T. hef­ti­ge Dis­kus­si­onen. Der NABU hat es, trotz Kri­tik in Ein­zel­punk­ten, be­grüßt.

 

Die Broschüre zu diesem Thema kann jetzt  auf der Seite des Umweltministeriums NRW kostenlos bestellt werden.

 

Hier können Sie die Broschüre herunterladen:

oekologisches_jagdgesetz_nrw_broschuere.
Adobe Acrobat Dokument [2.2 MB]
Download

Der NABU füllt die Brotbox der Primus Schule

mit Apfelsaft von den Streuobstwiesen

 

Alle 200 Schülerinnen und Schüler der Primus Schule Münster am Standort Berg Fidel bekommen in diesem Jahr erstmalig zum neuen Schuljahr eine Brotbox gefüllt mit biologisch erzeugten Zutaten.

 

Mehr...



Bericht unserer neuen FÖJlerinnen Judith und Mara

Bunkeroptimierung - arbeitsreicher Start ins Freiwillige Ökologische Jahr beim NABU Münster

"Am 6. August wurden wir gegen 11:30 Uhr von Carsten Trappmann, dem Fledermausexperten, zu einer Bunkeroptimierung abgeholt. Da ein altes Haus mit einer Fledermaus abgerissen werden sollte, musste ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser fand sich in einem alten Bunker in einem Wald."   Mehr...



Blütenreiche Weg- und Straßenränder in Münster

Fotowettbewerb "Bunte Bänder" verlängert

 

Wegen des großen Zuspruchs verlängert der NABU seinen Fotowettbewerb "Bunte Bänder in Münster" bis zum 24. August

 

Mehr...

 

 

Saatgut-Box am NABU-Stand auf dem Wochenmarkt am Dom

Saatgut teilen

Einheitsgemüse im Supermarkt, Hy­brid­pflan­zen im Blu­men­beet, Mo­no­kul­tu­ren auf dem Acker.

 

Die Pflan­zen­welt ist stark be­droht und der Löwen­anteil alter Nutz­pflan­zen ver­schwun­den. Alte Sor­ten sind dem Su­per­markt-Ein­heits­ge­mü­se ge­schmack­lich fast im­mer ü­berle­gen. Sie sind standortangepasster und damit robuster.
Zum Glück bemühen sich zurzeit verschiedene Initiativen die alten Sorten durch Saatgut-Tausch zu sichern.   Mehr...



Verhandlungsmandat für TTIP aufheben, CETA nicht abschließen!

Handelshemmnis sein und unterschreiben

Mehr als 240 Organisationen aus 21 EU-Ländern haben die europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA (EBI) selbständig organisiert. Sie sammelt weiterhin Unterschriften, hat nun fast 2,5 Mio erreicht und braucht Unterstützung.


Mehr...



Die Zeit der Lageräpfel ist endlich vorbei!

Vom Baum direkt auf den Wochenmarkt

 

 

 

  Mit dem Weißen Klarapfel beginnt die Apfelsaison auf den Münsterländer Streuobstwiesen.

 

 

 

Wird der Klarapfel genau zum richtigen Zeitpunkt gepflückt ist er knackig mit spritziger Säure.

 

 

 

Herrlich zum Reinbeißen und genial für Apfelmus.

 

 

Am NABU-Stand auf dem Wochenmarkt am Dom bekommen Sie die besten Früchte: gestern gepflückt und heute schon in der Obsttüte.



Aktiv für die Artenvielfalt

Fertighäuser für Fledermäuse und Wildbienen

Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa.

 

Jedoch helfen nur regelmäßige Pflegeeinsätze und das Bereitstellen von Nistmöglichkeiten um die Artenvielfalt zu erhalten. Dann wird gebuddelt, gesägt, gemessen, gebohrt und nivelliert.

 

Mehr...



Kinder der KITA Häger zu Besuch auf Hof Oskamp

"Experten"-Besuch zum Thema Eulen

Die „Experten“, das sind die die fünf- bis sechsjährigen Kinder der Kita Häger.

 

Gemeinsam mit Susanne Petschel von der AG Eulenschutz besuchten sie den Hof Oskamp, um dort die jungen Steinkäuze zu beobachten... von ganz, ganz nah.


Mehr...



Aktionen am NABU-Marktstand

Tag der Nachhaltigkeit

Kinder und Erwachsene konnten probieren, bauen, basteln und spannende Dinge erfahren

Nachhaltigkeit, was ist das?


Am 27.06.2015 konnte dieser Frage auf den Grund gegangen werden. Die NAJU Münster war auch dabei, direkt neben dem Stand des NABU Münster auf dem Markt am Domplatz.

 

 Mehr...

 



Schicken Sie uns Ihre schönsten Bilder von Weg- und Straßenrändern!

Fotowettbewerb "Bunte Bänder in Münster"

Artenreicher Straßenrand bei Nienberge mit Großem Klappertopf (Rhinanthus serotinus), Bild:  Andreas Beulting

Machen Sie mit beim Fotowettbewerb "Bunte Bänder in Münster"!


Bis zum 11. August können Sie Fotos von schönen Weg- und Straßenrändern in Münster einsenden. Eine Jury prämiert die Siegerbilder, den drei Gewinnern winken je ein leckeres NaturGenussSet. Schön wäre es, wenn Sie bei den Fotos den Namen der Straße dabei schreiben könnten, wo Sie das Bild gemacht haben.   Mehr...



Henrike Kelsch fertigt Aquarelle für den NABU an

Heimische Vogelarten kunstvoll ins Bild gesetzt

Henrike Kelsch und ihr Turmfalke

Stolz schaut der Turmfalke nach rechts, jede seiner bunten Federn ist einzeln zu erkennen.


Nein, das ist kein hochauflösendes Foto, sondern ein Aquarell! Henrike Kelsch fertigt im Rahmen ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) neun handkolorierte Zeichnungen heimischer Vogelarten an, die für eine Ausstellung von Nisthilfen auf Haus Heidhorn Verwendung finden werden.

Mehr...

 



NABU und Bachpaten gestalten Infotafel neu

Frösche, Fische und Bachvögel - Bonhoeffer-Schüler kennen ihren Canisius-Graben

Richtig toll geworden ist die neue Infotafel mit dem selbst gestalteten Plakat, Foto: Anna Erpenbeck

Von Gedichten über Infotexte zu Fröschen und Fischen bis hin zu selbstgemalten Bildern - in liebevoller Kleinarbeit haben die Viertklässler ein Plakat rund um das Leben im Bach gestaltet.

Für die ansprechende Präsentation hat der NABU mit Unterstützung der Stadt Münster eine Infotafel restauriert, die seit langem am Canisiusgraben nahe des Aasees steht und deutlich in die Jahre gekommen war.

 Mehr...

 



NABU berät bischöfliches Priesterseminar zum Artenschutz am Gebäude

Borromäum nimmt Naturschutz ernst

Anja Tepe (rechts) berät Peter Schlippe zu Artenschutz am Borromäum

"Und hier geht es auf den Dach­bo­den."


Pe­ter Schlip­pe schließt die Stah­ltür auf und zeigt An­ja Te­pe und Dr. Tho­mas Hö­vel­mann den rie­si­gen Dach­bo­den des bischöf­lichen Se­mi­nar­ge­bäu­des.


Mehr...

 



NABU Münster beteiligte sich an dem Kulturspektakel "Flurstücke"

Münster ohne Menschen - die Welt ohne uns

Die Brachfläche an der Steinfurter Straße bot den Besuchern interessante Einblicke, Foto: Aeneias Panagiotidou

Wie sähe un­se­re Hei­mat­stadt aus, wenn die Men­schen von heu­te auf mor­gen da­raus ver­schwin­den wür­den? 


Mit dieser Frage beschäftigte sich der Münsteraner Künstler Wilm Weppelmann und lud für die Antwort Dr. Thomas Hövelmann vom NABU Münster in seine "Freie Gartenakademie" ein, die sich für das "Flurstücke"-Spektakel auf einer Brachfläche an der Steinfurter Straße eingerichtet hatte.   Mehr...

 



Botanischer Spaziergang mit dem NABU an der Gasselstiege

Klatschmohn klatschnass

 

Kommt der Na­me "Klatsch-­Mohn" von klatsch-­nass?

 

Nein, ei­gent­lich be­zieht er sich auf das al­te Kin­der­spiel, die Blü­ten­blätter zwi­schen den Hän­den laut­stark zu zer­klat­schen. Dennoch drängte sich der Verdacht auf bei dem botanischen Spaziergang zu Ackerwildkräutern am 21. Juni 2015.

Mehr...

 



Anja Tepe gestaltet ihr Haus fledermausfreundlich

Ein Herz für die heimlichen Jäger der Nacht

"Und hier kommt noch ein Ein­flug­loch hin!" An­ja Te­pe deu­tet auf den ver­putz­ten Gie­bel ih­res Rei­hen­end­hau­ses in Grem­men­dorf und er­gänzt: "Dort kön­nen die Fle­der­mäu­se dann ein- ­und aus­fliegen."


Die Di­plom-­Land­schafts­ökolo­gin hat ge­mein­sam mit ih­rem Freund ein Haus der ehe­ma­li­gen bri­ti­schen Sol­da­ten na­he der Ka­ser­ne in Grem­men­dorf ge­mie­tet und ist da­bei, es für zu­künf­tige Un­ter­mie­ter her­zu­rich­ten.

Mehr...



Gänsegeier kreisen über Münster

Natürlicher Vorgang oder unheimlicher Vorbote?

Gänsegeier über Münster (06.06.2015 über dem Schloßgarten) - Foto unseres NABU-Mitglieds Georg Hopp

Die Gei­er krei­sen schon über Mün­ster.

 

Steht es denn wirklich so schlimm um die Finanzen unserer Heimatstadt?

Diese Vermutung drängt sich auf angesichts zweier Gänsegeier, die über der Innenstadt von aufmerksamen Naturfreunden gesichtet und dem NABU gemeldet worden waren.  Mehr...

 



4tel-Fest 2015

Botanische Schnupperexkursionen

"Botanik to go"


so könnte man die drei botanischen Kurzführungen bezeichnen, die die AG Botanik am Samstag, den 13. Juni, im Rahmen des 4tel-Festes im Mauritzviertel vor dem Umwelthaus angeboten hat.


Mehr...



Münsterländer PlantRace in der Hohen Ward

NABU organisiert Wettkampf der Botaniker

Auf die Pflan­zen, fer­tig, los...

 

... stan­des­ge­mäß gibt Dr. Tho­mas Hövel­mann, Spre­cher des NABU-­Bun­des­fach­aus­schuss Bo­ta­nik, das Start­sig­nal für die zehn Teams, die sich am ver­gan­ge­nen Sam­stag am Mün­ster­län­der PlantRace 2015 be­tei­lig­ten.

 

Mehr...



Exkursion bei Nienberge mit NaturGenussFührer Udo Wellerdieck

Viel los im "Tal der Eulen"

Beim Thema Eulen gibt es kein Halten mehr. Diese Erfahrung hatte der NABU schon häufiger gemacht, und so war es auch am 24. Mai 2015 wieder.

 

Zu der mittlerweile fünften Auflage der Führung "Im Tal der Eulen" waren 87 Teilnehmer erschienen. Mehr...



AG Botanik zählt Knabenkräuter

Regelmäßige Pflege macht sich bezahlt

67, 68, 69... - Charlotte Hurck und Kristel Kerler zählen aufmerksam die Exemplare des Breitblättrigen Knabenkrautes. Die beiden Landschaftsökologie-Studentinnen haben sich zu dieser Aufgabe bereit erklärt, weil sie die Leichtesten unter den Teilnehmern des Ausflugs der AG Botanik waren, die am vergangenen Freitag eine artenreiche Feuchtwiese bei Roxel besuchten.

Mehr...



Ein Besuch auf dem Hof Schulze Buschhof in Handorf

Artgerechte Hühnerhaltung ist möglich



Bericht un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst, Ca­ro­line Brön­strup, über die Frei­land­hal­tung im Hühnermobil, bei der der Stall re­gel­mäßig um­ge­setzt wird.

 

Mehr...

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

nabu auf dem wochenmarkt

TERMINE

unsere Arbeitsgruppen

Kontakt

Naturschutzstation