NATURSCHUTZ FÜR MÜNSTER

NEUIGKEITEN - VERANSTALTUNGEN - HINWEISE

So

25

Jan

2015

Konrad Schmidt wird 90

Ein Leben für den Hornissenschutz


Ein großer Tag für den NABU und den Naturschutz in Münster: Konrad Schmidt wurde am ver­gan­ge­nen Freitag 90 Jahre alt!

 

Seine ganze Tatkraft und sein Engagement hat der langjährige Leiter der AG Hornissenschutz beim NABU Münster dem Schutz unserer größten heimischen Wespe gewidmet, die aufgrund fehlender Lebensräume und der Verfolgung durch den Menschen selten geworden ist.


Für sein vorbildliches Engagement ist Konrad Schmidt 2014 sogar mit dem Bundesverdienstkreuz am Band ausgezeichnet worden.

mehr lesen

Fr

23

Jan

2015

Arbeitsgemeinschaft Lokale Agenda 21 Münster


Informations- und Gesprächsabend

 

Klimagerechtigkeit: Wie viel  Bürgerbewegung braucht der Klimaschutz in Münster?

am Donnerstag, 29. Januar 2015 um 20:00 Uhr im Raum 207 der  Volkshochschule Münster, Aegidiimarkt 3

 

Am 7. November des vergangenen Jahres hat im Rathaus ein Bürgerforum zum Klimawandel stattgefunden. Themen waren zum einen der Stand der  Klimaforschung und der internationalen Klimapolitik; zum anderen ging es um die (psychologisch begründeten) Schwierigkeiten, Klimawandel und  Klimaschutz im Alltag zu thematisieren und darüber zu kommunizieren.

Zwei Referenten, die an dem Gutachten „Klimawandel als Weltbürgerbewegung“ des „Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung  Globale Umweltveränderungen“ (WBGU) mitgearbeitet haben, hatten Impulse  für die Diskussionen gegeben. ( Eine Dokumentation des Bürgerforums ist  in Arbeit. )
Bei dem Gesprächsabend am 29.01.2015 soll es um folgende Fragen gehen:

mehr lesen

Fr

23

Jan

2015

Film über Lebensmittel-Verschwendung

"Die Essensretter"

Lebensmittelabfälle in Haushalten: 82 kg pro Kopf und Jahr
Lebensmittelabfälle in Haushalten: 82 kg pro Kopf und Jahr

45-minütiger Film über Lebens­mittel­ver­schwen­dung mit anschließender Diskussion am Donnerstag, 5. Februar 19:00 Uhr im Umwelthaus, Zumsandestr.15

 

Mit der Dokumentation „Taste the Waste“ schockierte Valentin Thurn 2011 die Öffentlichkeit. Seine erschreckende Aussage: Mehr als die Hälfte der Lebensmittel landet im Müll. Geschehen ist seitdem wenig.

Deshalb hakt Valentin Thurn nach und sucht in ganz Europa nach Lösungen gegen die Lebensmittel-Verschwendung.

 

mehr lesen

Mo

19

Jan

2015

Moosexkursion der AG Botanik an der Gasselstiege in Nienberge

Kleines Moos ganz groß

Schwanenhals-Sternmoos Bild: Wolfgang Schürmann
Schwanenhals-Sternmoos Bild: Wolfgang Schürmann


Gemeine Krummbüchse, Zweifelhafter Spaltzahn und Verlängerter Schönschnabel - allein schon wegen der drolligen Namen hat sich das Kommen für ca. 25 Mitglieder der AG Botanik zu einer internen Exkursion an der Gasselstiege bei Nienberge am 17.01.2015 gelohnt.

mehr lesen

Mi

07

Jan

2015

Stunde der Wintervögel 2015

Haussperling ist häufigster Wintervogel

 

Amseln geht es wieder besser, Stare bleiben in großer Zahl ´zu Hause´

Bild: NABU/Claus Koening
Bild: NABU/Claus Koening

Interaktive Karte: die Ergebnisse für Münster

 

Die diesjährige NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ ist beendet. Bundesweit zählten bis jetzt 70.000 Vogelfreunde mehr als 1,9 Millionen Vögel.

 

Allein in Nordrhein-Westfalen griffen am stürmischen Wochenende vom 9. bis 11. Januar 11.000 Menschen zum Fernglas und meldeten 287.500 Vögel. Deutlicher Sieger bundes- wie landesweit ist in diesem Winter der Haussperling. Anders als auf Bundesebene – hier führt der Haussperling vor der Kohlmeise und dem Feldsperling – konnte in Nordrhein-Westfalen die Amsel den dritten Rang zurückerobern.

mehr lesen

Mi

07

Jan

2015

Obstwiesenschutz

Verjüngungskur mit Schere und Säge

Der NABU Stadtverband Münster bietet Schnittkurs für hochstämmige Obstbäume an

 

Obstbäume sollten hin und wieder geschnitten werden, damit sie im Herbst leckere Früchte tragen. Jungbäume brauchen in den ersten 6 -10 Jahren jährlich einen Rückschnitt, um eine tragfähige Krone aufzubauen, Altbäume ca. alle 3 – 5 Jahre,  um nicht zu vergreisen. Doch vielen Besitzern von Apfel- oder Pflaumenbäumen ist der Obstbaumschnitt ein Buch mit sieben Siegeln.

mehr lesen

Di

30

Dez

2014

Negativ-Preis für Fracking-Kampagne

Gernot Kalkoffen (ExxonMobil) erhält „Dinosaurier des Jahres 2014“

Der NABU hat ExxonMobil-Europachef Gernot Kalkoffen mit dem „Dinosaurier des Jahres 2014“ ausgezeichnet.


Er erhält den Negativpreis für seine Verharmlosung des umstrittenen Fracking-Verfahrens und als Repräsentant einer rückwärtsgewandten Energiepolitik. Kalkoffen ist Vorstandsvorsitzender der Exxon Mobil Central Europe Holding GmbH und Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftsverbandes Erdöl- und Erdgasgewinnung WEG.


„ExxonMobil hält an der Förderung und Verbrennung fossiler Energieträger fest. Wenn wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten und die Energiewende zum Erfolgsmodell werden soll, brauchen wir einen naturverträglicher Umbau der Energiewirtschaft. Bislang zeichnet sich ExxonMobil weitgehend durch Ignoranz beim Klima- und Umweltschutz aus“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke.

mehr lesen

Do

18

Dez

2014

Naturschutz praktisch

Eine Snackbar für unsere Vögel

So bauen Sie einen Futterspender für den Winter

 

Wenn es draußen kälter wird, beginnt die Zeit, in der sich Vögel gut beobachten lassen. Auf der Suche nach Nahrung kommen sie verstärkt in unsere Gärten und auf unsere Balkone. Umso lieber natürlich, wenn sie hier einen reich gedeckten Tisch vorfinden!


mehr lesen

Mi

17

Dez

2014

FMO

Steinfurter Kreistag: kein Geld mehr für verlängerte Startbahn


Bild: Wilfried Gerharz
Bild: Wilfried Gerharz

Der Steinfurter Kreistag sagt Ja zum Ent­schul­dungs­kon­zept für den Flughafen Münster-Osnabrück, knüpft dies aber u.a. an die Be­din­gung, dass kein Geld für mehr in die Verlängerung der Start- und Lahnbahn gesteckt wird.

mehr lesen

Mo

08

Dez

2014

Projekt Obstwiesenschutz

Streuobstwiesen – vom Aussterben bedroht


Für Engagement zum Erhalt des Lebensraums ausgezeichnet

In NRW werden Streuobstwiesen in der Roten Liste der gefährdeten und vom Aus­ster­ben bedrohten Biotoptypen aufgeführt. Im Münsterland gehören sie seit Jahr­hun­der­ten zu den landschaftsprägenden Elementen der Kulturlandschaft. Jedoch ist seit mehr als 40 Jahren  auch hier der Verlust von ca. 75 % der Streuobstwiesenbestände zu verzeichnen.

mehr lesen

Mi

03

Dez

2014

AG Botanik

Aktionen von Moosen bis zu Orchideen

 

gemütlicher Jahresrückblick der AG Botanik

Von Orchideen bis zu Moosen und Gräsern - die Flora und Vegetation von Münster bietet viele Aspekte.


In einem Jahresrückblick am 02.12.2014 ließ AG-Leiter Thomas Hövelmann  in gemütlicher adventlicher Runde die Aktivitäten der AG Botanik des NABU Münster Revue passieren.

mehr lesen

Do

20

Nov

2014

Projekt Obstwiesenschutz

Obstwiesenprojekt pflanzt Harberts Renette, den Apfel des Jahres 2014 im Münsterland

Auf einer vom NABU gepachteten Streuobstwiese wurde am 20.11.2014 der diesjährige Apfel des Jahres 2014 im Münsterland, die Harberts Renette gepflanzt.


Mit der alljährlichen Wahl rückt der NABU alte, zum Teil nur lokal bekannte Apfelsorten in den Fokus der Öffentlichkeit. Diese fast nur noch auf Streuobstwiesen stehenden und oft vom Aussterben bedrohte Sorten sucht der NABU Münster. Wir bitten Standorte von der Harberts Renette bei Karin Rietman streuobst[at]muenster.de zu melden.

mehr lesen

Do

20

Nov

2014

Industrielle Landwirtschaft

Nitratbelastung im Grundwasser - Umweltverbände in NRW fordern Transparenz- und Politikoffensive

Gülle fließt in Gewässer Bild: NABU Borken
Gülle fließt in Gewässer Bild: NABU Borken

Nach Auswertung des aktuellen Nitrat- und Nährstoffberichtes der Landesregierung haben die nordrhein-westfälischen Natur- und Um­welt­schutz­ver­bände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutsch­land (BUND), Lan­des­ge­mein­schaft Na­tur­schutz  und Umwelt (LNU) und der Natur­schutz­bund Deutschland (NABU) eine kritische Bilanz zum Umgang mit der Gülleproblematik zwischen Rur und Weser gezogen.

 

Die Verbände forderten mehr Anstrengungen zum Schutz des Grundwassers, gewässerabhängiger Lebensräume und von natürlichen Trinkwasserquellen.

mehr lesen

Di

11

Nov

2014

Lauheide

Waldfriedhof Lauheide schönster Friedhof Deutschlands


- auch Dank der Hilfe des NABU Münster

Vogelstimmen-Wanderung auf Lauheide
Vogelstimmen-Wanderung auf Lauheide

Am 29. Oktober wurde der Waldfriedhof Lauheide beim Bestattungen-Award 2014 als "Schönster Friedhof Deutschlands" ausgezeichnet.

 

Der NABU Münster freut sich mit der Stadt, hat aber auch selber ein wenig zu dieser Aus­zeich­nung beigetragen.

mehr lesen

Mi

29

Okt

2014

Naturschutz praktisch

Finkensterben in NRW: Krankheit wird wieder häufiger beobachtet

 

NABU warnt vor Übertragung an Futterstellen und gibt Hygienetipps für die Win­ter­fütterungs­saison

Grünfink   Bild: Matthias Ihrig-Goede
Grünfink Bild: Matthias Ihrig-Goede

Der Grünfink ist ein beliebter und häufiger Besucher in unseren Gärten. Doch der kompakte und sehr robust wirkende Singvogel ist bedroht: Beim NABU NRW gingen in den vergangenen Wochen vermehrt Meldungen zu erkrankten oder toten Grünfinken ein.

 

„Besorgte Vogelfreunde berichten dem NABU immer wieder von Grünfinken in der Nähe von Futterstellen, die merkwürdig aufgeplustert sind, jede Scheu verloren haben und in der Regel kurze Zeit später verenden“, erklärt Bernd Jellinghaus, Sprecher des Landesfachausschusses Ornithologie und Vogelschutz im NABU NRW.

mehr lesen

Fr

17

Okt

2014

Vogel des Jahres

Habicht ist Vogel des Jahres 2015


Illegale Verfolgung bedroht den Greifvogel

Bild: NABU / R. Roessner
Bild: NABU / R. Roessner

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Habicht (Accipter gentilis) zum „Vogel des Jahres 2015“ gewählt.

 

Auf den Grünspecht, Vogel des Jahres 2014, folgt damit ein Greifvogel, der wie viele andere seiner Verwandten immer noch der illegalen Verfolgung ausgesetzt ist, obwohl die Jagd auf den Habicht seit den 1970er Jahren verboten ist.

mehr lesen

auf dieser Seite suchen (Google)

Loading

unsere Arbeitsgruppen

Kontakt

TERMINE

Naturschutzstation

FAN WERDEN

Nabu Münster auf Twitter


Newsletter

vom NABU Münster

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.